Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Naturjoghurts erhalten gute Noten im Test

Was auf der Verpackung steht, sollte auch drin sein. Das gilt auch für Naturjoghurt. Stiftung Warentest hat die Versprechen und die Qualität von 24 Produkten überprüft.



Naturjoghurts
Naturjoghurts haben durchweg eine gute Qualität: Sie sind keimfrei und cremig in der Konsistenz.   Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn

Säuerlich, cremig und glatt: Das macht einen guten Naturjoghurt aus. Und fast alle Produkte erfüllen diese Kriterien laut Stiftung Warentest: Von 24 geprüften Joghurts schnitten 22 «gut» ab, nur 2 bekamen ein «Befriedigend».

Die vorderen Plätze teilen sich die Bioprodukte: Neben dem Andechser Natur-Joghurt sind das die Joghurts von Aldi Nord (GutBio) und Aldi Süd (Bio). Bei Joghurt griechischer Art liegen Lidl Milbona und Sontner von Aldi Nord vorne, heißt es in der Zeitschrift «test» (Ausgabe 1/2018).

Besonders positiv: Keiner der Naturjoghurts enthielt Keime, Rückstände von Desinfektionsmitteln oder zugesetzten Zucker. Eine Abwertung gab es für ein Produkt, das Hefen enthielt, die den Verderb beschleunigen können. Ein anderer Joghurt war mit der Bezeichnung «mild» gekennzeichnet: Er schmeckte aber sauer. Eine Laboruntersuchung zeigte außerdem, dass er keine der typischen Bakterienstämme für «Joghurt mild» enthält.

Eine Sonderform des Naturjoghurts ist der griechische Joghurt - er enthält mehr Fett und Eiweiß als die herkömmliche Variante. Um sich «griechischer Joghurt» nennen zu dürfen, muss das Produkt aus Griechenland kommen. Kommt der Joghurt aus deutschen Molkereien, muss er «griechischer Art» heißen. Der vollmundige Geschmack entsteht vor allem dadurch, dass die Hersteller Rahm unterrühren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 12. 2017
11:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aldi Gruppe Aldi Nord Aldi Süd Joghurt Lidl Stiftung Warentest
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Eier

12.07.2018

Salmonellenwarnung für Bio-Eier

Salmonellen können bei Menschen und Tieren Krankheiten hervorrufen. Nun wurden sie bei einer Charge von Bio-Eiern entdeckt, die bundesweit im Handel waren. Vor dem Verzehr wird dringend abgeraten. » mehr

Basmatireis im Test

29.08.2018

Jeder fünfte Basmatireis ist «mangelhaft»

Locker, duftend und aromatisch soll er sein: Basmatireis zählt zu den edelsten Reissorten. Nicht jeder Hersteller löst dieses Versprechen aber auch ein, wie eine Stichprobe der Stiftung Warentest zeigt. » mehr

Teigherstellung für einen Kuchen

05.09.2017

Kochen und Backen: Leckere und billige Butter-Alternativen

Fett ist gleich Fett? Nicht ganz. Bei einigen Rezepten ist Butter ein wichtiger Bestandteil - vor allem wegen des Geschmacks. Wer auf die Butternote verzichten kann, findet in Zeiten steigender Butterpreise zum Kochen un... » mehr

Tomate und Mozzarella

26.07.2018

Auch günstige Aceto-Balsamico-Produkte überzeugen «Öko-Test»

Besonders in Kombination mit Tomate und Mozarella ist der dunkle Balsamico-Essig beliebt. Aber auch in vielen Salaten und Fleischgerichten wird er gern verwendet. Doch welche Essig-Marke überzeugt im Geschmack? Die Zeits... » mehr

Giftbelastete Eier

04.08.2017

Fipronil-Skandal: Eier in Restmüll werfen oder zurückgeben

Der Skandal um Millionen giftbelastete Eier zieht weitere Kreise. Während Aldi vorerst keine Eier mehr verkauft, sehen Rewe, Edeka und Lidl keinen Grund zur Sorge. Verbraucher sollen dennoch Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. » mehr

Warenrückruf

08.08.2018

Bioeier wegen Salmonellengefahr zurückgerufen

Wer im Supermarkt Eier des Lieferanten Bio-Eierhof Papenburg mit der Nummer 0-DE-0359721 und Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich 24. August gekauft hat, sollte sie nicht verzehren. Die Firma Eifrisch hat einen Rü... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 12. 2017
11:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".