Lade Login-Box.

KONZENTRATIONSLAGER

vor 2 Stunden

Schlaglichter

Schäuble warnt vor Verharmlosung des Nationalsozialismus

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat 75 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor einer Verharmlosung der Nazi-Verbrechen gewarnt. «Immer wieder gab es Versuche, und es gibt... » mehr

28.01.2020

Schlaglichter

Schäuble: Mehr gegen Antisemitismus tun

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat die Bürger in Deutschland aufgefordert, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit stärker entgegenzutreten. «Wir müssen uns mit aller Entschiedenheit der Verhar... » mehr

Reichstagsgebäude

vor 41 Minuten

Hintergründe

Kein heilsames Schweigen über Auschwitz

Jedes Jahr erinnert der Bundestag um den Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz herum an die Opfer des Nationalsozialismus. Diesmal reden erstmals beide Staatsoberhäupter Deutschlands und Israels. N... » mehr

28.01.2020

Thüringen

„Das ist unsere Republik“

Während des Gedenkens an die NS-Opfer in Thüringen haben viele gemahnt, wie hochaktuell die Erinnerung daran ist, wie der Holocaust begann. Vor allem aber hat eine Überlebende einen neuen Weg gefunden... » mehr

Bundestagspräsident Schäuble

28.01.2020

Brennpunkte

Wolfgang Schäuble: Mehr gegen Antisemitismus tun

75 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus ist das Thema Antisemitismus so aktuell wie lange nicht. Israels Präsident Rivlin kommt nach Berlin, um hier der Millionen Opfer zu gedenken. » mehr

Gemeinsam mit Landrätin Petra Enders legte Arnstadts Bürgermeister Frank Spilling am Rufer auf dem Alten Friedhof einen Kranz nieder. Seit 1965 erinnert die Statue an die Opfer des Nationalsozialismus. Fotos (2): Richter

27.01.2020

Ilmenau

"Bis heute sind wir fassungslos"

Am Holocaust-Gedenktag wurde in Ilmenau und Arnstadt an die Grauen des Nazi-Regimes im Zweiten Weltkrieg erinnert. Es herrschte Einigkeit: Ein Vergessen darf es nicht geben. » mehr

27.01.2020

Schlaglichter

Mahnung bei Gedenkfeier in Auschwitz: Erinnerung bewahren

Bei einer Feierstunde im ehemaligen deutschen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau hat Polens Präsident Andrzej Duda gefordert, die Erinnerung an das Gräuel zu bewahren und eine Wiederholung der Ges... » mehr

Holocaust Gedenktag - Auschwitz

27.01.2020

Hintergründe

Ein Ort des Grauens und deutscher Schuld

Frank-Walter Steinmeier hat schon viele frühere Konzentrationslager der Nazis gesehen. Doch nach Auschwitz kommen der Bundespräsident und seine Frau Elke Büdenbender erstmals. Auf den Tag genau 75 Jah... » mehr

27.01.2020

Schlaglichter

Präsident Duda mahnt in Auschwitz: Müssen Gedenken bewahren

Polens Präsident Andrzej Duda hat dazu aufgefordert, das Gedenken an die Gräueltaten in dem deutschen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau zu bewahren und eine Wiederholung der Geschichte zu verhind... » mehr

Holocaust-Gedenken in Berlin

27.01.2020

Topthemen

Warnungen und Mahnungen zur Gedenkfeier in Auschwitz

Vor 75 Jahren befreite die Rote Armee das deutsche Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Bei der internationalen Feier in der Gedenkstätte wendet sich Polens Präsident gegen eine Umdeutung der Gesch... » mehr

27.01.2020

Schlaglichter

Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz

Genau 75 Jahre nach der Befreiung des deutschen Konzentrationslagers Auschwitz wird heute dort an die Gräueltaten erinnert und der Toten gedacht. Zu der Gedenkveranstaltung werden Delegationen aus etw... » mehr

Die KZ-Gedenkstätte Buchenwald. Sollte es Pflicht für alle Schüler werden, Orte wie diesen zu besuchen? Foto: ari

27.01.2020

Thüringen

Mehrheit befürwortet Schüler-Pflicht-Besuche in KZ-Gedenkstätten

Wird die Erinnerung an den Holocaust verblassen, wenn die letzten Zeitzeugen verstorben sind? 75 Jahre nach der Befreiung des KZ Auschwitz mehren sich die Forderungen gegenzusteuern. » mehr

Fotos aus der Vergangenheit: Viele Jahre lang behielt Peter Gardosch seine Geschichte für sich, nun teilt er sie. Fotos: Bauer

27.01.2020

Thüringen

Die Rückkehr nach Auschwitz

Viele Jahrzehnte hat der 89-jährige Peter Gardosch nicht über seine Erinnerungen an das KZ Auschwitz gesprochen. Nun will er junge Menschen warnen, denn "der Antisemitismus wächst wieder". » mehr

Häftlinge nach der Befreiung im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau (Polen) durch die Rote Armee im Januar 1945. Archivfoto epd

26.01.2020

Sonneberg/Neuhaus

Recha Grünspan - ermordet im Vernichtungslager Sobibor

Vor 75 Jahren befreiten Soldaten der Roten Armee das Konzentrationslager Auschwitz. Unter den sechs Millionen ermordeten Juden waren auch Sonneberger. » mehr

Auschwitz

26.01.2020

Brennpunkte

Mehrheit für Pflichtbesuche von Schülern in KZ-Gedenkstätten

Wird die Erinnerung an den Holocaust verblassen, wenn die letzten Zeitzeugen verstorben sind? 75 Jahre nach der Befreiung des KZs Auschwitz mehren sich die Forderungen gegenzusteuern - gerade vor dem ... » mehr

Frank-Walter Steinmeier

23.01.2020

Brennpunkte

«Es ist dasselbe Böse» - Steinmeiers Mahnung in Yad Vashem

Die Weltgemeinschaft gedenkt der Befreiung des KZ Auschwitz vor 75 Jahren. Rund 50 Staats- und Regierungschefs sind dazu nach Yad Vashem gekommen. Erstmals darf dort das Staatsoberhaupt aus dem Land d... » mehr

Kalenderblatt

23.01.2020

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2020: 24. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. Januar 2020: » mehr

Nachum Rotenberg

22.01.2020

Hintergründe

Auschwitz-Überlebender: «Ich bin einer der Letzten»

Mit einer außergewöhnlichen Gedenkveranstaltung wird in Israel an die Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren erinnert. Nachum Rotenberg war in Auschwitz und danach Zwangsarbeiter in Hannover. Der 91-Jä... » mehr

22.01.2020

Thüringen

Das einzige Gefühl, das blieb: Hunger

Vor 75 Jahren befreite die Rote Armee das KZ Auschwitz. Kurz zuvor trieb die SS Zehntausende KZ-Häftlinge in Todesmärsche, die meisten der ausgemergelten Menschen starben. Die Todesmärsche waren der l... » mehr

"Demokratie ist gefährdet"

23.01.2020

Feuilleton

"Demokratie ist gefährdet"

Der Liedermacher Wolf Biermann (83) sieht die Demokratie in Deutschland kritisch. » mehr

«Survivors»

21.01.2020

Brennpunkte

Merkel ruft zu Zivilcourage auf: «Nicht schweigen»

Für die Ausstellung «Survivors» hat Fotograf Martin Schoeller 75 Holocaust-Überlebende in Israel fotografiert. Bei der Eröffnung appellierte die Bundeskanzlerin an die Menschen, sich im Alltag für Bed... » mehr

Prozess

17.01.2020

Brennpunkte

Früherer SS-Wachmann: «Ich war nicht für die Meinung der SS»

Ein ehemaliger SS-Wachmann des Konzentrationslagers Stutthof hat vor Gericht ausgesagt, dass er mit den Ideologien der Nationalsozialisten nichts habe anfangen können. «Die habe ich nie geteilt. Ich w... » mehr

Nachum Rotenberg

17.01.2020

Brennpunkte

Auschwitz-Überlebender: «Ich bin einer der Letzten»

Mit einer außergewöhnlichen Gedenkveranstaltung wird in Israel an die Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren erinnert. Nachum Rotenberg war in Auschwitz und danach Zwangsarbeiter in Hannover. Der 91-Jä... » mehr

Unter Charlotte Amalie entsteht das "Sonneberger Oberamt".

01.01.2020

Sonneberg/Neuhaus

Was uns 2020 als Jubiläumsjahr bietet

Im neuen Jahr treffen globale, regionale und lokale Jubiläen zusammen. Dabei spielen die Zahlen 300, 250, 100 und 75 eine gewisse Rolle. » mehr

Hier verlassen deutsche Internierte im Februar 1944 das Camp Kenedy in Texas - sie werden gegen gefangene Amerikaner ausgetauscht. Der Mann ganz rechts mit Hut und Koffer könnte Stephan Scherer sein.

02.01.2020

Thüringen

Im Camp für feindliche Ausländer

Während der Nazi-Zeit wurden tausende Deutsche in den USA in Lagern interniert. Diese nahezu unbekannte Schattenseite deutsch-amerikanischer Geschichte wird in Erfurt aufgearbeitet. » mehr

Der Schauspieler Wolfgang Winkler - hier bei Dreharbeiten zum Film "Tage des Sturms" (2002) ist gestorben. Foto: Kalaene/dpa

08.12.2019

Feuilleton

Der zweite Mann

Schmücke und Schneider: Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler. Der zweite Mann zu sein, das war wohl sein Schicksal. Als zweiter Mann wurde Wolfgang Winkler populär - in 50 "Polizeiruf"-Fällen. Vor der ... » mehr

Wolfgang Winkler

08.12.2019

Boulevard

Schauspieler Wolfgang Winkler gestorben

Zusammen mit seinem Kollegen Jaecki Schwarz ermittelte Wolfgang Winkler 17 Jahre im «Polizeiruf 110». Jetzt starb der Schauspieler im Alter von 76 Jahren. » mehr

An der Seite Adolf Hitlers (links) grüßt der einstige Thüringer und nun reichsweite Innenminister Wilhelm Frick (2. von links) nach der Machtübernahme am 30. Januar 1933 aus einem Fenster den vorbeiziehenden NSDAP-Fackelzug in Berlin. Daneben stehen Reichsminister Hermann Göring und der spätere Hitler-Vize Rudolf Heß.

07.12.2019

Thüringen

Thüringer Vorspiel zum deutschen Abgrund

Vor genau 90 Jahren wählten die Thüringer einen Landtag mit unklaren Mehrheiten. Bürgerliche Parteien holten die NSDAP in die Regierung. Diese erste Koalition mit Nazi- Beteiligung sollte sich als ein... » mehr

Merkel in Auschwitz

06.12.2019

Hintergründe

Merkel in Auschwitz: Wir dürfen niemals vergessen

Zum ersten Mal in ihrem Leben besucht Angela Merkel das ehemalige deutsche Konzentrationslager Auschwitz. Sie wirkt tief beeindruckt. Und findet unmissverständlich klare Worte. » mehr

Bundeskanzlerin Merkel besucht KZ Auschwitz

06.12.2019

Brennpunkte

Merkel warnt in Auschwitz vor Antisemitismus und Hassreden

Ihr erster Besuch im ehemaligen deutschen KZ Auschwitz-Birkenau fiel Kanzlerin Merkel ganz offensichtlich alles andere als leicht. Die Gedenkstätte sei Mahnung gegen Vergessen und Relativieren. Merkel... » mehr

Märchendom

05.12.2019

Reisetourismus

Sieben Tipps für Trips unter Tage

Wenn sich Frost und Kälte über das Land legt, können Urlauber in Deutschland sich unter Tage flüchten. Unter der Erde locken viele Attraktionen - vom Bunker bis zur Zaubergrotte. » mehr

Garry Meller (links) ist aus Melbourne in Australien nach Themar gekommen, um der Stolperstein-Verlegung beizuwohnen. Er ist Nachfahre der Familie Grünbaum.

27.11.2019

Region

"Ein Quadrat auf der Erde. - Ein Mensch."

Jahr für Jahr erinnert die Themarer Stadtbevölkerung an ihre ehemaligen jüdischen Einwohner. 38 Stolpersteine sind zu ihrem Andenken schon in der Stadt verlegt. Am Mittwoch sind weitere 13 dazu gekomm... » mehr

23.11.2019

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2019: 23. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. November 2019: » mehr

21.11.2019

Thüringen

36-Jähriger bespuckt Bild eines KZ-Überlebenden

Ein 36-Jähriger hat in Weimar gegen das Bild eines Konzentrationslager-Überlebenden gespuckt, uriniert und getreten. Die Polizei ermittelt gegen den Mann. » mehr

Julius-Hirsch-Preis

19.11.2019

Deutschland & Welt

Julius-Hirsch-Preis für Die Toten Hosen

Punk und Fußball, ein Künstlerleben gegen Rechts und für soziales Engagement: Da finden Campino und der DFB einen Konsens. » mehr

Von Friedrich Rauer

17.11.2019

TH

Gedanken-Sprünge

Der polnische Offizier Jan Karski war während des Zweiten Weltkriegs als Agent im besetzten Polen unterwegs. » mehr

Markus Fennert las aus dem Buch von Imre Kertész "Roman eines Schicksallosen".

14.11.2019

Meiningen

Vom Gräuel - und vom Glück in einer schrecklichen Zeit

Eine Lesung aus einem Buch, das verstörende Blicke auf die Zeit von Nationalsozialismus und Konzentrationslagern wirft, fand in Bibra einen großen und interessierten Zuhörerkreis. » mehr

Nach dem Gedenken zündeten Teilnehmer Kerzen vor dem Bild der am 9. November 1938 zerstörten Synagoge an. Foto: fotoart-af.de

10.11.2019

Region

"Schweigen schafft Vergessen"

Gedenken, erinnern und mahnen: Rund 150 Menschen hatten sich am 9. November nach Schmalkalden aufgemacht, um sich am Standort der ehemaligen Synagoge zu vergegenwärtigen, was hier vor 81 Jahren gescha... » mehr

Beeindruckt verfolgten die zahlreichen Besucher im Schützenhaus Themar die Vorführung des Filmes "Wir sind Juden aus Breslau". Fotos: Swietek

10.11.2019

Region

Ein berührender Filmabend wider das Vergessen

Beeindruckt verfolgten die Besucher im Schützenhaus Themar die Vorführung des Filmes "Wir sind Juden aus Breslau". Mit der Veranstaltung am Samstag wurde an die Pogromnacht vor 81 Jahren erinnert. » mehr

Gedenkveranstaltung auf dem jüdischen Friedhof in Barchfeld: Susanne Schaft, 1. Beigeordnete der Gemeinde, legt einen Kranz nieder. Foto: S. Eberlein

10.11.2019

Region

Gegen das Vergessen - erinnern und mahnen

Auf dem jüdischen Friedhof in Barchfeld wurde an die Pogromnacht und ihre verheerenden Folgen für die Juden der Gemeinde erinnert. » mehr

Das Aktionsbündnis Zaunrüttlär gedachte der jüdischen Nazi-Opfer und wurde dabei von Fußballfans attackiert. Foto: Richter

10.11.2019

Region

Fußballfans greifen Gedenkveranstaltung an Opfer des Holocaust an

Arnstadt - Das Aktionsbündnis "Zaunrüttlär" erinnert an die Opfer des Holocaust und wird dabei selbst Opfer einer Attacke von Fußballfans. » mehr

08.11.2019

Thüringen

20 500 Euro Abfindung für Ex-Gedenkstätten-Leiter

Erfurt - Im Rechtsstreit um seine Kündigung hat der frühere Leiter der KZ-Gedenkstätte Mittelbau Dora, Stefan Hördler, einen Erfolg verbucht. » mehr

Bratwurstmuseum in Mühlhausen

07.11.2019

Thüringen

Investor: Spatenstich für Bratwurstmuseum am 22. November

Das neue Museum am Mühlhäuser Stadtwald soll einschließlich Bewirtung und Außenanlagen bis Mai 2020 fertiggestellt sein. » mehr

Der Pfarrer und Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer in seinem Wittenberger Arbeitszimmer. Foto: Endig/dpa

07.11.2019

TH

Freiheit, schöner Götterfunken

Erinnerung macht Vergangenheit gegenwärtig. Auch das Schwere wird gegenwärtig, wird wach, wie das Wunderbare. Beides möge sich bei jedem von uns die Waage halten, wenn wir zurückdenken an die Zeit vor... » mehr

Vera Friedländer

27.10.2019

Deutschland & Welt

Zwangsarbeiterin in NS-Zeit: Autorin Vera Friedländer tot

Die Autorin starb am Freitag im Alter von 91 Jahren bei Berlin, wie der Verlag Das Neue Berlin unter Berufung auf ihren Sohn Ulrich Schmidt am Sonntag bestätigte. » mehr

Prozess gegen ehemaligen SS-Wachmann

21.10.2019

Deutschland & Welt

Ehemaliger KZ-Wachmann äußert Bedauern über Leid der Opfer

Er sei 1944 nicht freiwillig Wachmann im KZ geworden, er habe nie zur Waffe gegriffen. Einmal habe er Häftlingen geholfen, behauptet der 93 Jahre alte Angeklagte im Hamburger Stutthof-Prozess. Eine Äu... » mehr

18.10.2019

Thüringen

Mobbing-Vorwürfe werden geprüft

Nach der fristlosen Kündigung des Leiters der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora tauchten Vorwürfe gegen den Leiter der zuständigen Gedenkstättenstiftung auf. Das beschäftigte nun den Landtag. » mehr

Ehemaliger SS-Wachmann

17.10.2019

Deutschland & Welt

Beihilfe zum Mord an 5230 Menschen - KZ-Wachmann vor Gericht

Im Konzentrationslager Stutthof bei Danzig tötete die SS 1944/45 mindestens 5230 meist jüdische Gefangene. Ein in Hamburg lebender ehemaliger Wachmann der SS steht jetzt wegen Beihilfe vor Gericht. Ei... » mehr

Superintendent Johannes Haak (rechts) bei seiner Andacht. Bodo Ramelow (5. von rechts) sowie die beiden Wahlkreiskandidaten der Linken, Tilo Kummer (3. von rechts) und Steffen Harzer (6. v. rechts) in stillem Gedenken. Foto: frankphoto.de

15.10.2019

Region

Rechtsterror von Halle: Stilles Gedenken und mahnende Worte

Der rechtsextreme Terrorangriff auf die Synagoge von Halle, bei der am Mittwoch vergangener Woche zwei Unbeteiligte hingerichtet wurden, lässt auch Hildburghausen erschüttern. » mehr

Sa?a Stani?ic

14.10.2019

Tagesthema

Saša Stanišic erzählt vom Zufall der Herkunft

Großtanten, die ins Weltall fliegen wollen, schwimmunfähige Flößer - und ein Autor, der die Erinnerungen seiner Familie zum Leben erweckt: Mit «Herkunft» liefert Sa?a Stani?ic den Text der Stunde. Doc... » mehr

Mit beißendem Spott brachten die Pfeffermühlen-Kabarettisten Licht ins Geheimdienstdunkel und ließen kein Zuschauer-Auge trocken. Sie begeisterten das Publikum im Bad Liebensteiner Comödienhaus auch mit musikalischen Einlagen.

13.10.2019

Region

Bis an die satirische Schmerzgrenze

Auch wenn die Akteure der Leipziger Pfeffermühle diesmal in geheimer Mission auf der Bühne des Bad Liebensteiner Comödienhauses standen, so war doch ihre Vorstellung "Agenda 007" am Samstag und Sonnta... » mehr

50 Jahre alt: 2,2 Millionen Mal hat die Post der DDR diesen Briefmarkenblock zum 20-jährigen Bestehen der ostdeutschen Republik drucken lassen. Eine Wertanlage war er nicht. Für einen Euro oder weniger wird das Stück heute gehandelt.

07.10.2019

Thüringen

Der Sohn des Kistenmachers darf studieren

Die Deutsche Demokratische Republik wurde am 7. Oktober vor 70 Jahren gegründet. Für viele alte Menschen ist sie bis heute der bessere deutsche Staat. Ihre Lebensgeschichte erklärt, warum. » mehr

^