Lade Login-Box.

JUDENTUM

Von Thomas Walther und dem Kirchenkreis gab es zum Abschied einen Gutschein für Erholung und das Hobby Malen für Angelika Greim-Harland. Foto: Richter

26.08.2019

Ilmenau

Eine Autorität, die nicht autoritär auftritt

Abschied von Superintendentin Greim-Harland. » mehr

Protest gegen Schächten

24.08.2019

Brennpunkte

Zentralrat der Juden sieht Religionsfreiheit unter Beschuss

Das sogenannte Schächten sorgt seit Jahren für Diskussionen zwischen Tierschützern und religiösen Gemeinschaften. In Teilen Belgiens kommt nun ein Gesetz, dass das Schlachten ohne Betäubung verbietet.... » mehr

Abraham Geiger Kolleg

03.09.2019

Boulevard

Abraham Geiger Kolleg wird 20

Seit 20 Jahren werden in Potsdam und Berlin Rabbiner und Kantoren ausgebildet. Das Abraham Geiger Kolleg ist inzwischen ein Zentrum des europäischen Judentums. » mehr

Trump in Israel

21.08.2019

Brennpunkte

Trump freut sich nach Kritik an «illoyalen» Juden über Lob

US-Präsident Trump ist mit Vorwürfen gegen Juden in Amerika angeeckt. Ihm schlägt deutliche Kritik auch aus Israel entgegen, aber nicht von der Regierung. Doch Trump scheint nur Lob wahrzunehmen. » mehr

Andreas Geisel

14.08.2019

Brennpunkte

Jüdischer Mann in Berlin attackiert

Wieder soll es in Berlin eine antisemitische Attacke gegeben haben. Innensenator Geisel plant einen Antisemitismus-Beauftragten - und einen Runden Tisch. » mehr

14.08.2019

Schlaglichter

Jüdischer Mann in Berlin attackiert - Staatsschutz ermittelt

Ein jüdischer Mann soll in Berlin-Charlottenburg von zwei Unbekannten attackiert worden sein. Die Polizei geht von einem antisemitischen Hintergrund aus, wie ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-A... » mehr

Solidaritätsgebet

09.08.2019

Brennpunkte

Hunderte bei Solidaritätsgebet für attackierten Rabbiner

Zwei Wochen ist eine antisemitische Attacke auf den Berliner Rabbiner Yehuda Teichtal her. Mit einem gemeinsamen Gebet in der Synagoge zeigen sich nun viele solidarisch - und verurteilen Antisemitismu... » mehr

Gottesdienst der Gemeinde Beth Shalom in München

06.08.2019

Brennpunkte

Antisemitischer Übergriff in München

Erneut gibt es eine Attacke auf Juden: In München werden drei Männer bespuckt und antisemitisch beschimpft. Die Polizei sucht zwei Tatverdächtige. » mehr

Bundespräsident Steinmeier trifft Rabbiner Teichtal

04.08.2019

Brennpunkte

Steinmeier trifft Rabbiner - Antisemitismus ist «Gift»

Am vergangenen Wochenende wurde der Rabbiner Yehuda Teichtal in Berlin in Begleitung eines seiner Kinder Opfer eines antisemitischen Übergriffs. Nun hat der Bundespräsident bei einem Besuch seine Absc... » mehr

«Das fliegende Klassenzimmer»

03.08.2019

Boulevard

Arik Brauer zeigt seine Werke in Erfurt

In Erfurt eröffnet eine Ausstellung über den österreichischen Maler und Grafiker Arik Brauer. Zu sehen gibt es eine Auswahl seiner märchenhaften Werke. Ein Thema steht dabei im Vordergrund. » mehr

Berliner Rabbiner Teichtal

31.07.2019

Brennpunkte

Rabbiner in Berlin beschimpft und bespuckt

In Berlin hat es einen antisemitischen Übergriff auf einen Rabbiner gegeben. Dabei wurde Yehuda Teichtal, Rabbiner der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, von zwei Männern auf Arabisch beschimpft und bespuc... » mehr

Islam

11.07.2019

Brennpunkte

Jeder Zweite empfindet den Islam als Bedrohung

Vorbehalte gegen den Islam sind hartnäckig und weit verbreitet. Vor allem dort, wo fast keine Muslime leben. Auf Dauer könnte das die Demokratie gefährden, warnt eine Studie. » mehr

27.06.2019

Klartext

Ein gutes Wort

"Der Antisemitismus", so Christoph Witzel im "Klartext", "grassiert wieder sehr vernehmlich in diesem Deutschland, das einst aus Antisemitismus das größte Verbrechen der Geschichte über die Menschheit... » mehr

«Gottlos glücklich»

19.06.2019

Brennpunkte

Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

Mit viel Prominenz hat der Evangelische Kirchentag in Dortmund begonnen. Er rückt das Vertrauen, das vielen in der Gesellschaft abhanden gekommen ist, in den Fokus. Und schon an Tag eins gibt es klare... » mehr

18.06.2019

Schlaglichter

Rabbiner berichtet von antisemitischem Vorfall in Düsseldorf

Der Rabbiner Chaim Barkahn ist in Düsseldorf nach eigener Aussage Opfer eines antisemitischen Vorfalls geworden. Er sei mit der jüdischen Kopfbedeckung Kippa unterwegs gewesen und dann von einem Mann ... » mehr

Peter Schäfer

16.06.2019

Boulevard

Jüdisches Museum Berlin sucht neuen Direktor

Das Jüdische Museum Berlin ist ein Publikumsmagnet. Aufsehen erregt es zuletzt aber nicht wegen seiner Ausstellungen. Einer zog nun die Konsequenzen. » mehr

15.06.2019

Schlaglichter

Steinmeier: Kampf gegen Antisemitismus geht jeden an

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat an die Bundesbürger appelliert, jeder Form von Antisemitismus entgegenzutreten. Bürger einer Demokratie zu sein, das heiße, sich jeder Form von Antisemitism... » mehr

06.06.2019

Schlaglichter

Bund und Länder gründen Kommission gegen Antisemitismus

Bund und Länder haben eine neue Kommission gegen Antisemitismus und zum Schutz jüdischen Lebens gegründet. Das Gremium soll unter anderem Empfehlungen zum Kampf gegen Antisemitismus geben. Außerdem so... » mehr

30.05.2019

Thüringen

Dutzende antisemitische Straftaten in Thüringen erfasst

Hass gegenüber Juden beschäftigt die Thüringer Justiz und die Polizei jedes Jahr in Dutzenden Fällen. Im Freistaat kommen die Straftaten meist aus dem politisch rechten Lager. Der Antisemitismusbeauft... » mehr

Mann mit Kippa

28.05.2019

Brennpunkte

Antisemitismus-Beauftragter ruft zum Kippa-Tragen auf

Kippa-Tragen als Zeichen gegen Intoleranz und als Zeichen der Solidarität - schlägt der Antisemitismusbeauftragte Klein vor. Zentralratspräsident Schuster rät zur Vorsicht. Mit einer speziellen Forder... » mehr

Kippa-Täger

27.05.2019

Brennpunkte

Seibert: Tragen einer Kippa muss überall möglich sein

Die Zahl antisemitischer Straftaten ist bundesweit stark gestiegen. Wer eine Kippa trägt, setzt sich mancherorts einem Risiko aus. Das dürfe nicht so bleiben, fordern Vertreter der Juden hierzulande. ... » mehr

Kippaträger

26.05.2019

Brennpunkte

Antisemitismusbeauftragter: Kippa nicht überall tragen

Die Zahl antisemitischer Straftaten ist bundesweit stark gestiegen. Wer eine Kippa trägt, setzt sich mancherorts einem Risiko aus. Das dürfe nicht so bleiben, fordern Vertreter der Juden hierzulande. ... » mehr

25.05.2019

Schlaglichter

Friedman: Warnung vor Kippa-Tragen ist Offenbarungseid

Der Publizist Michel Friedman hat die Warnung des Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung an die Juden, überall in Deutschland die Kippa zu tragen, auf das Schärfste kritisiert. «Das ist ein Of... » mehr

Sam Gronner (Bild links) hat ein Foto seiner Ilmenauer Vorfahren vor sich. Rainer Borsdorf (auf den Fotos jeweils rechts) hat dieses und weitere in einer Mappe zusammengestellt. An den Gedenksteinen deportierter jüdischer Familien, am letzten frei gewählten Wohnort, werden weiße Rosen abgelegt. Fotos: Marina Hube

10.05.2019

Ilmenau

Stolperstein-Gedenkrundgang von jüdischen Nachfahren begleitet

Vor 77 Jahren wurden jüdische Ilmenauer Familien deportiert. Von vielen ist bekannt, dass sie in Konzentrationslagern ermordet wurden. Am Donnerstag gedachte man ihnen auf besondere Weise. » mehr

Offizieller Gedenkort für «Entjudungsinstitut» in Eisenach Eisenach

06.05.2019

Thüringen

Offizieller Gedenkort für «Entjudungsinstitut» in Eisenach

Mit einer Reihe Aktionen und Veranstaltungen stellt sich die Evangelische Kirche Mitteldeutschland einem dunklen Kapitel deutscher Geschichte. Den Anfang macht eine Installation zur Mahnung an eine pe... » mehr

28.04.2019

Schlaglichter

Tödlicher Angriff auf Synagoge - Trump reagiert

Sechs Monate nach einem rechtsradikal motivierten Angriff auf eine Synagoge in Pittsburgh hat ein Mann in einem jüdischen Gotteshaus in Kalifornien das Feuer eröffnet und eine Frau getötet. Drei weite... » mehr

28.04.2019

Schlaglichter

Trump verurteilt Antisemitismus nach Angriff auf Synagoge

US-Präsident Donald Trump hat einen tödlichen Angriff auf eine Synagoge in Kalifornien verurteilt. «Unsere gesamte Nation trauert um den Verlust von Leben, betet für die Verletzten und ist solidarisch... » mehr

28.04.2019

Schlaglichter

Eine Tote bei Angriff auf Synagoge in Kalifornien

Bei einem Angriff auf eine Synagoge im US-Bundesstaat Kalifornien ist am letzten Tag des jüdischen Pessachfestes mindestens ein Mensch getötet worden. Ein mit einem Gewehr bewaffneter Mann eröffnete i... » mehr

Judith Wenzel reicht Brot und Wein beim Abendmahl unangerührt weiter.

22.04.2019

Ilmenau

Nur ein Abendmahl statt des Osterfestes

Brot und Wein als "Symbole für den Leib und das Blut Christi" wurden bei einzigartiger Abendmahlfeier der Zeugen Jehovas nur weitergereicht und nicht geschmeckt, wie es die Christen anderer Kirchen tu... » mehr

19.04.2019

Schlaglichter

Unbekannte malen großes Hakenkreuz auf Straße

Unbekannte haben vor einem Haus im westfälischen Billerbeck ein mehrere Meter großes Hakenkreuz auf die Straße gemalt. Bei dem Haus handele es sich um die «Alte Gerberei», die vor mehr als hundert Jah... » mehr

Die ehemalige Synagoge, die Bäume und der Vorplatz sind Besichtigungspunkte beim Ortsrundgang.

17.04.2019

Meiningen

Viele Zukunftsfragen in Aschenhausen

Die früheren Aschenhäuser Gemeinderatsmitglieder und Alt-Bürgermeister Rudloff kennen jeden Stein, jeden Graben, jeden Baum im Dorf. Aber jetzt ist die Stadt Kaltennordheim für vieles verantwortlich, ... » mehr

Wahlplakat

09.04.2019

Hintergründe

Was man über die Wahl in Israel wissen muss

In einer Schicksalswahl stimmt Israel am Dienstag über ein neues Parlament ab, die 21. Knesset. Welches sind dabei die wichtigsten Punkte? » mehr

Sieben Gewerke sind derzeit in der Villa Strupp aktiv. Für die Kommende Woche soll ein Außengerüst gestellt werden.

01.04.2019

Meiningen

Strupp-Villa: Der hohle Vogel lernt fliegen

Die Bauarbeiten in der Struppschen Villa sind in vollem Gange. In der kommenden Woche erhält das imposante historische Meininger Objekt ein Gerüst, damit Dach, Fenster und Fassade saniert werden könne... » mehr

Der 95-jährige Walter Kaufmann stellte in Zella-Mehlis sein aktuelles Buch vor, in dem er 95 besondere Menschen weltweit porträtiert. Sie sind ihm im Laufe seines Lebens begegnet. Landolf Scherzer (links) moderierte die Lesung in der Stadt- und Kreisbibliothek. Foto: Michael Bauroth

29.03.2019

Suhl

Prosa-Miniaturen aus aller Welt

40 Bücher hat Walter Kaufmann geschrieben. Und er schreibt weiter. Mit 95 Jahren. Der jüdische Schriftsteller, der als Emigrant in Australien und ab 1957 in der DDR als Seefahrer die Welt bereiste, be... » mehr

Jürgen Habermas

22.03.2019

Boulevard

«Frankfurter Schule»: 100 Jahre Soziologie an der Goethe-Uni

Theodor W. Adorno, Max Horkheimer oder Jürgen Habermas: Mit der Soziologie in Frankfurt sind weltbekannte Namen verbunden. Der erste Lehrstuhl wurde vor 100 Jahren eingerichtet - der Inhaber wurde spä... » mehr

Hayat Chaoui.

18.03.2019

Suhl

Melodien der Religionen verknüpfen Kulturen

Den Friedensgruß "Salam", überbracht von der Ufermann-Jazzformation und Sängerin Hayat Chaoui, erwiderten über 120 Besucher der Magdalenenkirche am Sonntag. Am Ende gab es stehende Ovationen. » mehr

Rückgabe eines NS-Raubkunst-Gemäldes

08.01.2019

Boulevard

Grütters gibt Gemälde an Erben zurück

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat ein weiteres Bild aus dem Kunstfund Gurlitt an Nachfahren des einstigen jüdischen Besitzers zurückgegeben. Sie übergab das Frauenporträt am Dienstag in... » mehr

Clarissa Schimmel, Philipp Schwabe, Chris Miera und Paul Häfner (von links) nach der gelungenen ersten Vorführung ihres Films. Foto: Sigrid Nordmeyer

20.12.2018

Schmalkalden

Auch heikle Themen wurden diskutiert

Mit der Premiere ihres neuen Films zum Pogrom-Gedenken beweisen die jungen Schmalkalder Filmemacher Miera und Schwabe erneut ihr künstlerisches Potenzial. » mehr

12.12.2018

Schmalkalden

Premiere: Film über Pogrom-Gedenken

Schmalkalden - 80 Jahre Pogromgedenken: Vom 7. bis 11. November erinnerten die Schmalkalder mit zahlreichen Veranstaltungen nicht nur an die schrecklichen Geschehnisse vom 9. November 1938, sondern wa... » mehr

Chanukka-Leuchter zum jüdischen Lichterfest in Erfurt

08.12.2018

Thüringen

Jüdische Landesgemeinde feiert Chanukka-Fest in Erfurt

Erstmals hat die jüdische Landesgemeinde Thüringen mit ihrem neuen Rabbiner Alexander Nachama das traditionelle Lichterfest gefeiert. » mehr

14.11.2018

Schlaglichter

Foto mit Hitler und jüdischem Mädchen versteigert

Ein Foto mit Adolf Hitler und einem jüdischen Mädchen hat in den USA für mehr als 10 000 Euro den Besitzer gewechselt. Das Schwarz-Weiß-Bild des Fotografen Heinrich Hoffmann wurde im US-Staat Maryland... » mehr

Hanne Nastoll gehörte zu den vier Ilmenauerinnen, die die Initiative der Stolperstein-Aktion hatten. Foto: Hubert

11.11.2018

Ilmenau

"Genau da, wo wir jetzt stehen"

Mit einem ehrenden Erinnern vor Altstadthäusern, die bis 1938 jüdisches Ilmenauer Leben ausmachten, wurden am Freitagabend Ilmenauer gegen das Vergessen der Nazi- und Einwohner-Progrome von vor 80 Jah... » mehr

100 Jahre Novemberrevolution

09.11.2018

Brennpunkte

9. November: Judenhass, Mauerfall und Geburt der Republik

Vor 80 Jahren wurden Synagogen und Geschäfte verwüstet, tausende Juden deportiert - die Pogromnacht war die Vorstufe zum Holocaust. Aber der 9. November ist auch ein Meilenstein für Freiheit und Demok... » mehr

Die Wahl fiel den jüdischen Gästen nicht leicht: Jedes einzelne Kunstwerk der Regelschülerinnen nahmen sie mit viel Lob in Augenschein. Foto: Sigrid Nordmeyer

08.11.2018

Schmalkalden

Die Stadt, in der man frei atmen kann

Die Begrüßung der vierzehn jüdischen Gäste aus Israel, Florida und El Paso in Texas gestaltete sich als bewegender Auftakt für das Gedenken an „80 Jahre Pogrom“ in Schmalkalden. » mehr

Gedenken im Landtag an die Pogrome: Margit Jung (Die Linke), Vizepräsidentin des Landtages, und Alexander Nachama, Landesrabbiner. Foto: Bodo Schackow/dpa

09.11.2018

Thüringen

Juden in Thüringen fühlen sich zunehmend bedroht

Vor nunmehr 80 Jahren brannten in Deutschland Synagogen, wurden Juden ermordet. Im Landtag ist nun an diese Übergriffe erinnert worden, während sich Vertreter des Judentums im Land ernüchtert wegen ne... » mehr

Um an die jüdischen Bürger Barchfelds zu erinnern, verlegte der Künstler Gunter Demnig in den vergangenen Jahren 34 Stolpersteine in der Gemeinde.

08.11.2018

Bad Salzungen

Synagoge zerstört, Juden vertrieben

In der Nacht vom 9. zum 10. November 1933 sind jüdische Gotteshäuser in Brand gesetzt und zerstört worden. Die Synagoge in Barchfeld war Opfer der Reichspogromnacht, die sich am heutigen Freitag zum 8... » mehr

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke), der Schirmherr der Kulturtage, warb in seinem Grußwort für Vielfalt im Freistaat. Foto: Dietrich Bechstein

Aktualisiert am 06.11.2018

Thüringen

Ramelow: "Hier ist für enge Herzen kein Platz"

Mit einem Vortrag über Erinnerungskultur und einem Klezmerkonzert sind am Sonntag in der Synagoge in Berkach die 26. Thüringer Tage jüdisch-israelischer Kultur eröffnet worden. » mehr

Interview: Liedermacher Pablo Miró gastiert am Freitag in der Ilmenauer Jakobuskirche

30.10.2018

Ilmenau

"Ich liebe das deutsche Publikum"

Durch private Initiative, den KuKo-Verein, das Konzertbüro Christian Daether sowie Freies Wort kommt der argentinisch-deutsche Liedermacher Pablo Miró am Freitag für ein Solokonzert nach Ilmenau. » mehr

Die Jüdin Esther Knochenhauer sprach vor Schülern der sechsten und siebten Klasse in der Regelschule Bad Liebenstein. Sie ist eine der ehrenamtlichen Referenten des Projekts "Rent a jew". Foto: Susann Eberlein

23.10.2018

Bad Salzungen

In den Dialog treten

Die Jüdin Esther Knochenhauer war zu Gast in der Regelschule Altensteiner Oberland Bad Liebenstein. Im Dialog mit Schülern der 6. und 7. Klasse wollte sie mit Vorurteilen gegenüber Mitbürgern jüdische... » mehr

Nach dem Brandanschlag

18.10.2018

Brennpunkte

Erneute Attacke auf ausländisches Lokal in Chemnitz

Wieder wird in Chemnitz ein ausländisches Lokal attackiert - nur mit viel Glück wird bei dem Brandanschlag niemand verletzt. Die Polizei will nun reagieren. » mehr

17.10.2018

Nachbar-Regionen

Hollywood dreht in Kronach: Hinter verschlossenen Burgtüren

Matthias Schweighöfer und Jesse Eisenberg drehen in Kronach den Historienfilm "Resistance". Der Streifen erzählt, wie der berühmte Pantomime "Bip" jüdische Waisenkinder vor den Nazis rettet. » mehr

Jüdische Bundesvereinigung in der AfD

07.10.2018

Brennpunkte

Jüdische AfD-Mitglieder gründen umstrittene Vereinigung

Das Vorhaben löste Irritationen und Kritik aus: Zwei Dutzend jüdische AfD-Mitglieder haben sich zusammengeschlossen. Sie argumentieren, ihre Partei sei pro-israelisch und distanziere sich von Antisemi... » mehr

^