Lade Login-Box.

JUDEN IN DEUTSCHLAND

Kalenderblatt

01.11.2019

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2019: 2. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 2. November 2019: » mehr

30.10.2019

Schlaglichter

Zentralrat der Juden begrüßt Anti-Hass-Paket

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hat die angekündigten Maßnahmen der Bundesregierung gegen Hass und Hetze begrüßt. «Es wird höchste Zeit, dass jetzt gehandelt wi... » mehr

CDU-Generalsekretär Ziemiak

05.11.2019

Brennpunkte

Ziemiak nennt Forderung nach Gesprächen mit AfD «irre»

Es ist noch kein Jahr her, dass ein CDU-Parteitag der Zusammenarbeit mit AfD und Linken eine klare Absage erteilte. Nach dem Wahldebakel in Thüringen wollen einige Funktionäre diesen Beschluss aufweic... » mehr

Verleihung des Theodor-Herzl-Preises an Merkel

28.10.2019

Brennpunkte

Jüdischer Weltkongress fordert Verbot von Neo-Nazi-Parteien

Der Jüdische Weltkongress ehrt Angela Merkel als «Hüterin der Zivilisation». Die Bundeskanzlerin ruft die Deutschen auf, allen Antisemiten entgegenzutreten - und lässt eine Frage offen. » mehr

16.10.2019

Thüringen

Mitglieder des Rechtsausschusses fordern Brandner-Rücktritt

Der AfD-Abgeordnete Stephan Brandner hat mit seinen Äußerungen zum Anschlag in Halle für Entsetzen gesorgt. Jetzt gibt es Konsequenzen im Bundestag: die Mehrheit der Mitglieder des Rechtsausschusses f... » mehr

Abgesperrter Tatort in Halle

16.10.2019

Brennpunkte

Attentäter von Halle wollte 2018 als Soldat zur Bundeswehr

Eine Woche nach dem Anschlag von Halle werden neue Details über den Attentäter bekannt. Sein perfides Internet-«Manifest» führt zudem zu Ermittlungen in Nordrhein-Westfalen. » mehr

Demonstration in Hamburg

12.10.2019

Brennpunkte

Bürger setzen Zeichen gegen Antisemitismus und rechte Gewalt

Die Botschaft ist eindeutig: «Wir stehen in dieser schweren Stunde zusammen.» Nach dem Anschlag von Halle gehen mehrere tausend Menschen auf die Straße, um gegen rechten Terror zu demonstrieren. » mehr

Nach Angriff in Halle/Saale - Trauer

11.10.2019

Hintergründe

Die AfD und der Terror von Halle

Das Rezept der AfD gegen antisemitischen Terror klingt einfach: mehr Polizei, mehr Schutz für jüdische Einrichtungen. Eine Debatte über den ideologischen Unterbau gewaltbereiter Rechtsextremisten und ... » mehr

Gedenken

10.10.2019

Brennpunkte

Seehofer garantiert Juden nach Anschlag Sicherheit

Vier Schusswaffen, Sprengsätze, Bekennervideo und ein «Manifest». Für die Ermittler gibt es keinen Zweifel: Der rechtsextremistische Schütze von Halle plante ein Massaker in der Synagoge mit weltweite... » mehr

Polizeikontrolle auf Bundesstraße 91

09.10.2019

Hintergründe

Der Schock von Halle

Halle erlebt Stunden der Angst. Ein Mann erschießt zwei Menschen und will eine Synagoge angreifen. Erst nach und nach wird die Brutalität des Angriffs deutlich. » mehr

Trauer nach Schüssen in Halle

09.10.2019

Brennpunkte

Rechtsextremist wollte Massaker in Halle anrichten

Die jüdische Gemeinde in Halle entgeht nur knapp einer Katastrophe. Ein Attentäter will das Gotteshaus stürmen, scheitert aber. Dann erschießt er zwei Menschen vor der Synagoge und in einem Döner-Lade... » mehr

Ausstellung "California Dreams" in der Bundeskunsthalle

11.09.2019

Boulevard

Vom Goldrausch zum Silicon Valley: Traumstadt San Francisco

San Francisco wurde auf verlassenen Schiffen gebaut - denn wer einmal hier angekommen war, wollte nicht mehr weg. Die US-Metropole ist eine Traumstadt. Eine Ausstellung in der Bundeskunsthalle zeichne... » mehr

Protest gegen Schächten

24.08.2019

Brennpunkte

Zentralrat der Juden sieht Religionsfreiheit unter Beschuss

Das sogenannte Schächten sorgt seit Jahren für Diskussionen zwischen Tierschützern und religiösen Gemeinschaften. In Teilen Belgiens kommt nun ein Gesetz, dass das Schlachten ohne Betäubung verbietet.... » mehr

Andreas Geisel

14.08.2019

Brennpunkte

Jüdischer Mann in Berlin attackiert

Wieder soll es in Berlin eine antisemitische Attacke gegeben haben. Innensenator Geisel plant einen Antisemitismus-Beauftragten - und einen Runden Tisch. » mehr

12.08.2019

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2019: 13. August

Das aktuelle Kalenderblatt für den 13. August 2019: » mehr

Solidaritätsgebet

09.08.2019

Brennpunkte

Hunderte bei Solidaritätsgebet für attackierten Rabbiner

Zwei Wochen ist eine antisemitische Attacke auf den Berliner Rabbiner Yehuda Teichtal her. Mit einem gemeinsamen Gebet in der Synagoge zeigen sich nun viele solidarisch - und verurteilen Antisemitismu... » mehr

Peter Schäfer

16.06.2019

Boulevard

Jüdisches Museum Berlin sucht neuen Direktor

Das Jüdische Museum Berlin ist ein Publikumsmagnet. Aufsehen erregt es zuletzt aber nicht wegen seiner Ausstellungen. Einer zog nun die Konsequenzen. » mehr

Al-Kuds-Demonstration in Berlin

01.06.2019

Brennpunkte

Proteste gegen Al-Kuds-Marsch in Berlin

Der Marsch radikal-islamischer Gruppen in Berlin ruft lautstarke Proteste auf den Plan - sowohl auf der Straße als auch von Organisationen. Politiker warnen vor erstarkendem Antisemitismus. » mehr

Rammstein

28.05.2019

Boulevard

Rammstein: Wir wollen provozieren, aber nicht schocken

Nach zehn Jahren kündigt Rammstein einen neuen Song mit provozierendem Video-Schnipsel an. Was folgt, sind Kritik, erregte Reaktionen, Schnappatmung. Nun nehmen die Musiker erstmals Stellung. » mehr

Kippaträger

26.05.2019

Brennpunkte

Antisemitismusbeauftragter: Kippa nicht überall tragen

Die Zahl antisemitischer Straftaten ist bundesweit stark gestiegen. Wer eine Kippa trägt, setzt sich mancherorts einem Risiko aus. Das dürfe nicht so bleiben, fordern Vertreter der Juden hierzulande. ... » mehr

25.05.2019

Schlaglichter

Herrmann ermutigt Juden zum Tragen der Kippa

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat Juden in Deutschland trotz einer Warnung der Bundesregierung zum Tragen der Kippa in der Öffentlichkeit ermutigt. «Jeder kann und soll seine Kippa tragen, eg... » mehr

Aktualisiert am 09.05.2019

Thüringen

Jüdische Landesgemeinde Thüringen mit leichtem Mitgliederrückgang

Die Jüdische Landesgemeinde Thüringen hat im vergangenen Jahr einen leichten Rückgang der Mitgliederzahl verzeichnet. » mehr

Rechte in Plauen

02.05.2019

Brennpunkte

Viel Kritik nach Neonazi-Aufmarsch in Plauen

Einheitliche T-Shirts, Fahnen und Trommeln: Hätte die Polizei den Aufmarsch einer rechtsextremen Partei in Plauen am 1. Mai auflösen können? » mehr

"Die Deutschen sind nervöser geworden. Die Juden sind ängstlicher geworden. Und der Antisemitismus ist breiter geworden", beobachtet Reinhard Schramm aus Ilmenau, Vorsitzender der Jüdischen Landesgemeinde. Foto: ari

11.03.2019

Thüringen

Nazi-Anzeige: "Wie groß hätte das Opfer denn noch sein müssen?"

Nicht erst seit der Veröffentlichung von Nazi-Anzeigen im Amtsblatt der Stadt Hildburghausen fühlen sich Juden in Deutschland und auch Thüringen bedroht - weil der Antisemitismus in der Bundesrepublik... » mehr

Josef Schuster

25.11.2018

Brennpunkte

Josef Schuster bleibt Präsident des Zentralrats der Juden

Der Zentralrat der Juden in Deutschland bestätigt seinen Präsidenten Schuster im Amt. Darüber freut sich nicht nur dieser, sondern auch die evangelische und katholische Kirche. » mehr

Mitglieder der Geschichtswerkstatt bringen die Vermisst-Plakate an. Foto: Helbing

20.11.2018

Meiningen

Vermisst

21 Stolpersteine werden heute in Meiningen zur Erinnerung an jüdische Mitbürger verlegt, die von den Nazis deportiert worden waren. Mitglieder der Geschichtswerkstatt machten mit einer Plakataktion da... » mehr

Brief von Albert Einstein

14.11.2018

Boulevard

Einstein-Brief für knapp 28.400 Euro versteigert

Der Nobelpreisträger Einstein musste vor den Nazis in die USA fliehen. Die Gefahren für Juden in Deutschland hatte er schon früh erkannt - wie ein nun versteigerter Brief an seine Schwester zeigt. » mehr

Ausstellung «Kristallnacht»

06.11.2018

Boulevard

Die «Kristallnacht» von 1938 - Ausstellung in Berlin

Antijüdischer Terror 1938 - Das NS-Dokumentationszentrum Topographie des Terrors in Berlin gibt einen Überblick über die Vernichtung jüdischen Lebens in Deutschland. Die Schau soll das Erinnern anstoß... » mehr

Richard Grenell

06.10.2018

Brennpunkte

Knobloch: US-Botschafter Grenell redet wie die AfD

Schwere Vorwürfe der ehemaligen Präsidentin des Zentralrats der Juden, Charlotte Knobloch: US-Botschafter Richard Grenell gefährde mit seiner Agenda die Juden in Deutschland und die liberale Demokrati... » mehr

Bereits im Jahr 2014 wurden in der Freitagsgasse Stolpersteine für die Familie Rawicz gelegt. Foto: M. Hildebrand-Schönherr

14.08.2018

Meiningen

20 neue Erinnerungssteine, wenn sich der 80. Gedenktag jährt

Natürlich stolpern nur die Gedanken über diese Steine, die sich unter die herkömmlichen Pflastersteine mischen, aber durch ihre goldene Färbung und den eingravierten Namen auffallen - die sogenannten ... » mehr

07.05.2018

Thüringen

Ministerpräsident Ramelow für Verdienste um das Judentum geehrt

Erfurt - Die Union progressiver Juden in Deutschland hat Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) mit dem Israel-Jacobson-Preis ausgezeichnet. » mehr

Kuwait Airways

17.11.2017

Reisetourismus

Kuwait Airways darf israelischen Staatsbürger abweisen

Gesetzestreue oder Diskriminierung? Nach einem Urteil des Frankfurter Landgerichts darf sich die Fluggesellschaft Kuwait Airways weigern, einen israelischen Staatsbürger zu befördern. Der Anwalt des K... » mehr

In der Bahnhofstraße in Themar sind bereits mehrere Stolpersteine verlegt. Am Montagvormittag soll die Stadt einen weiteren erhalten. Fotos: W. Swietek

03.09.2017

Region

Durch Themars Straßen und die Geschichte gestolpert

Gut 30 Interessierte sind am Samstag nach Themar gekommen, um an einer besonderen Stadtführung teilzunehmen. Eine wider das Vergessen ... » mehr

25.08.2017

TH

Romantisch im Geist - kantabel im Ausdruck

Mit der genialen Ouvertüre "Ein Sommernachtstraum" von Felix Mendelssohn-Bartholdy leiteten GMD Philippe Bach und die Meininger Hofkapelle am Donnerstagabend ihr erstes Sinfoniekonzert der neuen Spiel... » mehr

Erster koscherer Wein im Bocksbeutel

04.05.2017

dpa

Erster koscherer Wein im Bocksbeutel

Ein Weingut aus Iphofen hat den ersten koscheren Silvaner Unterfrankens produziert. Für die Winzer ein Risiko, denn nur ein Rabbi kam vorab mit dem Wein in Kontakt. » mehr

09.02.2017

Thüringen

Pakt gegen den Antisemitismus

Wer direkt oder indirekt im Paritätischen Wohlfahrtsverband organisiert ist, tut beruflich etwas für Andere. Und doch greifen auch unter solchen Menschen Gedanken um sich, die spalten und ausgrenzen. ... » mehr

08.02.2017

Thüringen

Wohlfahrtsverbände wollen gemeinsam gegen Antisemitismus arbeiten

Neudietendorf - Der Paritätische Wohlfahrtsverband in Thüringen und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland wollen in Zukunft stärker gemeinsam gegen Diskriminierung und Ausgrenzung von M... » mehr

Die jüdische Synagoge in der Judengasse in Schmalkalden war erst 1929 eingeweiht worden und aus Stein gebaut, anders als die meisten anderen Synagogen in Deutschland, die noch aus Holz waren.

08.11.2016

Region

Die schrecklichsten 24 Stunden meines Lebens

Der Jude Joachim Schuster erlebte die Pogromnacht als Elfjähriger in seiner Heimatstadt Schmalkalden. Die Familie emigrierte noch 1938 nach Argentinien. Dort schrieb er 1943 die Erlebnisse jener Nacht... » mehr

25.09.2016

Thüringen

Neu ordinierte Rabbiner für Sachsen und Thüringen

Feiern wie diese haben noch immer Seltenheitswert in Deutschland: Zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg werden in Frankfurt drei orthodoxe Rabbiner ordiniert. Ihre Einsatzorte stehen bereits fest ... » mehr

Moses Simsons Grab auf dem jüdischen Friedhof im Wald bei Heinrichs.

24.09.2016

Suhl/Zella-Mehlis

Der unfassbare Aufstieg und Fall der Simsons

Vor 160 Jahren gründeten die Simsons ihr Unternehmen in Suhl. Sie haben die Stadt geprägt wie keine andere Unternehmerfamilie. Und doch ist die Dynastie untergegangen, der Markenname aber lebt fort. » mehr

AfD

24.02.2016

Thüringen

Thüringer AfD-Politiker beleidigt prominente Jüdin

Ein Thüringer Landtagsabgeordneter der AfD hat die ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland beleidigt. Inzwischen soll er das bedauern. » mehr

Überraschungsfaktor: vorhanden

05.12.2015

Thüringen

Zeugnis für die Landesregierung

Vor einem Jahr sorgte Thüringen für eine bundesweite Premiere: die erste Linken-geführte Landesregierung. Wie hat sie sich in diesem einen Jahr so gemacht? Hier unsere subjektiven Bewertungen. » mehr

18.11.2015

Thüringen

Minister: Jurist Kramer wird neuer Verfassungsschutzchef

Erfurt - Nun ist es offiziell: Der ehemalige Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, Stephan J. Kramer, wird neuer Präsident des Thüringer Verfassungsschutzamtes. » mehr

Den Toten in jüdischer Tradition gedenken: Die Anwesenden legen Steine auf und neben der Gedenkstele nieder.	Fotos (3): proofpic.de

11.11.2015

Region

Erinnerung und Verantwortung

77 Jahre nach der Reichspogromnacht 1938 gedachten in Römhild etwa 80 Menschen derjenigen jüdischen Stadtbewohner, die damals Opfer des Nationsozialismus wurden. Eine Stele mit ihren Namen wurde enthü... » mehr

Gemeinsam mit zahlreichen Gästen gedachten am Montag Bürgermeister Fabian Giesder (r.) und Pfarrer Christian Moritz der Opfer der Reichspogromnacht vor 77 Jahren am 9. November 1938. Fotos: Ralph W. Meyer

10.11.2015

Meiningen

Gedenken an Pogromnacht im Synagogenweg

77 Jahre nach der Reichspogromnacht 1938 wurde am Montag in Meiningen der Opfer gedacht. Aus diesem Anlass heißt nun auch der Pulverrasenweg wieder Synagogenweg. » mehr

Der Erfurter Dom aus ungewohnter Perspektive: Dort werden am heutigen Donnerstag die neuen jüdischen Festspiele mit einem Konzert eröffnet. Bis zum 6. September wird es Musik, Gottesdienste und Austausch geben - um Toleranz und gegenseitigen Respekt zu fördern.	Foto: Henri Sowinski/stadtring.net

27.08.2015

TH

Für mehr Brüderlichkeit

Ein neues Kulturfestival in Erfurt soll mit jüdischem Impuls den interreligiösen Dialog pflegen - vor allem mit Konzerten und Gesprächen. » mehr

Nächtlicher "Besuch" aus "Schlummerland" - der kleine Friedrich beschließt, dorthin auf Reisen zu gehen. Foto: Zitzmann

10.08.2015

TH

Berührung aus dem Nichts

"Schlummerland ist abgebrannt" heißt das erste eigene Schauspiel des "Volkstheater Schwarzwurzel". Im Steinacher Schlosshof berührten die Laienspieler am Wochenende wohl jeden. » mehr

29.08.2014

TH

Der Neue baut um

Peter Schäfer, der neue Direktor des Jüdischen Museums Berlin, plant einen Umbau der Dauerausstellung zur deutsch-jüdischen Geschichte. » mehr

Susie Bernfield, Tochter Micaela und Eva Freeman (in der Mitte v.) mit Mitgliedern des Bibraer Arbeitskreises gegen das Vergessen - darunter auch Mimi (r.) und Hartwig Floßmann (hinten 1. v. l.) Die drei Australierinnen reisten auf den Spuren ihres Vaters, des Juden Herbert Bernhard Friedmann.	Foto: K. Hädicke

22.06.2013

Meiningen

Auf den Spuren des Vaters

Auf den Spuren ihrer jüdischen Vergangenheit wollen drei Australierinnen mehr erfahren über das Leben ihres Vaters. Sie besuchten Bibra, wo alles begann ... » mehr

Generationswechsel: Reinhard Schramm wurde 1944 geboren und kennt das Dritte Reich und die Judenvernichtung nur aus Erzählungen.	Fotos (2): ari

13.02.2013

Thüringen

"Ein bisschen viel deutsche Geschichte in unserer Familie"

Am heutigen Mittwoch verabschiedet die Jüdische Landesgemeinde Thüringens ihren langjährigen Vorsitzenden Wolfgang Nossen und stellt den neuen Vorstand vor. An dessen Spitze steht Reinhard Schramm aus... » mehr

Zur Erinnerung und Mahnung: Kerzen brannten am Mittwochabend vor dem Kaufhaus Eckmann in der Auer Gasse. 	Foto: fotoart-af.de

11.11.2011

Region

Mahnende Schicksale

Am 9. November wurden sieben weitere Stolpersteine in Erinnerung jüdischer Bewohner Schmalkaldens verlegt. Schüler des Gymnasiums lasen aus deren Biografien. » mehr

meygeve_120410

12.04.2010

Thüringen

"Ich leide nicht an der Vergangenheit"

Weimar - Thomas Geve ist ein gefragter Mann. Vier Interviews gibt er allein an diesem Samstag. Die Gedenkstätte Buchenwald, die gerade den 65. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers begeht, ... » mehr

^