Lade Login-Box.

JOM KIPPUR

Lidia Edel

03.02.2020

Boulevard

Kunstprojekt Synagogentür läuft an

Es war eine Holztür, die den Attentäter von Halle daran hinderte, ein Blutbad in der Jüdischen Gemeinde anzurichten. Jetzt wird die Tür zum Kunstprojekt. Die Projektleiterin, eine 18-jährige Abiturien... » mehr

Gemeinsam mit Landrätin Petra Enders legte Arnstadts Bürgermeister Frank Spilling am Rufer auf dem Alten Friedhof einen Kranz nieder. Seit 1965 erinnert die Statue an die Opfer des Nationalsozialismus. Fotos (2): Richter

27.01.2020

Ilmenau

"Bis heute sind wir fassungslos"

Am Holocaust-Gedenktag wurde in Ilmenau und Arnstadt an die Grauen des Nazi-Regimes im Zweiten Weltkrieg erinnert. Es herrschte Einigkeit: Ein Vergessen darf es nicht geben. » mehr

Halle

08.02.2020

Brennpunkte

SPD-Innenexperte: Berichte zu Terror in Halle prüfen

Nach neuen Berichten über die ersten Minuten des Terroranschlags von Halle hat der SPD-Innenexperte Rüdiger Erben rasche Aufklärung gefordert. » mehr

Nach Angriff in Halle

19.01.2020

Brennpunkte

Bislang 350.000 Euro Entschädigung für Terroropfer von Halle

Opfer und Betroffene des rechtsextremistischen Anschlags von Halle haben einem Zeitungsbericht zufolge bislang insgesamt 350.000 Euro als Entschädigung erhalten. » mehr

Der Thüringer Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer berichtete in der Suhler Volkshochschule über Antisemitismus im Land.

21.11.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Verfassungsschutzchef: "Keiner wird als Antisemit geboren"

"Wo sind wir hingekommen?", fragt Thüringens Verfassungsschutzchef Stephan Kramer und verdeutlicht während einer Gesprächsrunde in Suhl an vielen Beispielen die Bedrohung der Demokratie durch Antisemi... » mehr

Beschreibung einer Tora-Rolle

14.10.2019

Thüringen

Jüdische Gemeinde erhält neue Tora-Rolle

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland und das Bistum Erfurt schenken der Jüdischen Landesgemeinde in Thüringen eine Tora-Rolle. Das Präsent soll die Verbundenheit von Juden und Christen zeigen... » mehr

Jom Kippur in Israel

11.10.2019

Hintergründe

Jom Kippur: Jüdischer Versöhnungstag

Jom Kippur ist der höchste Festtag im Judentum. Der «Tag der Sühne» steht ganz im Zeichen von Umkehr und Versöhnung: Jüdische Gläubige sollen beten, fasten und Almosen geben - als Ausdruck von Reue un... » mehr

Tür unter Beschuss

10.10.2019

Hintergründe

Wie sicher sind Deutschlands Synagogen?

Nach dem Angriff eines Rechtsextremisten auf die Synagoge in Halle stellt sich die Frage nach der Sicherheit jüdischer Einrichtungen. » mehr

Alexander Nachama

10.10.2019

Thüringen

Jüdische Gemeinde Thüringens nach Anschlag beunruhigt

Ein bewaffneter Angreifer will während eines Gottesdienstes in Halle in eine Synagoge eindringen. Mit diesem Vorhaben scheitert er - trotzdem sterben zwei Menschen. Die Bluttat hinterlässt auch bei de... » mehr

Trauernde in Halle

10.10.2019

Nachbar-Regionen

Angriff in Halle wirft Fragen auf - Zentralrat kritisiert Polizei

Nur glückliche Umstände haben offenbar verhindert, dass ein Rechtsextremist in einer Synagoge in Halle ein Massaker anrichtet. Zwei Menschen kamen außerhalb des Gotteshauses ums Leben. Über sie ist no... » mehr

Trauer nach Schüssen in Halle

09.10.2019

Hintergründe

Angriff in Halle: Was wir wissen - und was nicht

Beim Angriff auf eine Synagoge und einen Döner-Imbiss hat ein mutmaßlicher Rechtsextremist in Halle/Saale zwei Menschen erschossen. Viele Fragen zu der Gewalttat sind noch ungeklärt. » mehr

Polizeikontrolle auf Bundesstraße 91

09.10.2019

Hintergründe

Der Schock von Halle

Halle erlebt Stunden der Angst. Ein Mann erschießt zwei Menschen und will eine Synagoge angreifen. Erst nach und nach wird die Brutalität des Angriffs deutlich. » mehr

09.10.2019

Klartext

Am Ende der Tage

"An Jom Kippur", so Christoph Witzel im "Klartext", "dem höchsten jüdischen Feiertag, hat es in Halle/Deutschland einen Angriff auf eine Synagoge gegeben. Zwei Menschen kamen ums Leben, es gab Verletz... » mehr

Großeinsatz

09.10.2019

Hintergründe

Eine Stadt im Ausnahmezustand - Angst und Entsetzen in Halle

Schüsse in Halle. Zwei Menschen sterben. Eine Leiche liegt gegenüber einer Synagoge. Ein weiterer Tatort ist ein Döner-Imbiss. Die Täter sind auf der Flucht - und eine Stadt steht unter Schock. » mehr

10.04.2019

Meinungen

Und nächstes Jahr?

Christoph Witzel kommentiert den Wahlsieg Netanjahus in Israel: "Die Zwei-Staaten-Lösung, die vernünftigerweise der einzige Weg zu dauerhaftem Frieden im Nahen Osten wäre, ist auf lange Zeit vom Tisch... » mehr

^