Lade Login-Box.

Artikel zum Thema

JAGDPÄCHTER

Beim jüngsten Fall sind Fraßspuren auch an den Hinterkeulen erkennbar.

07.07.2020

Meiningen

Und wieder ein rätselhafter Rehriss im Revier

Zum zweiten Mal innerhalb eines Vierteljahres hat Jagdpächter Hans-Joachim Otto ein totgebissenes Reh in seinem Revier in Dillstädt aufgefunden. Erneut rätselt er über den Täter. » mehr

Am Rande Großbreitenbachs könnte ein Teil der sanierten Mülldeponie zum Solarkraftwerk werden. Foto: Klämt

03.07.2020

Ilmenau

Akribische Beleuchtung eines neuen Solarpark-Angebots

In Großbreitenbach will ein neuer Interessent ein Solarkraftwerk auf die Mülldeponie bauen. Entschieden ist noch nichts. Im Ortschaftsrat zog Bernd Linke nach heißer Debatte plötzlich ein neues Hemmni... » mehr

21.09.2020

Thüringen

Drei Wildschweine bringen Motorradfahrrer zu Fall

Gleich drei Wildschweine haben am Montagmorgen auf der Landstraße zwischen Wöhlsdorf und Auma-Weidetal im Landkreis Greiz den Fahrweg eines 60-jährigen Motorradfahrers gekreuzt. » mehr

Revierleiterin Carolina Bertz steht an der Stelle unterhalb der Habichtsburg an der Frankfurter Straße (rechts zu sehen), wo das schwer verletzte Reh gefunden worden ist. Foto: Marko Hildebrand-Schönherr

19.06.2020

Meiningen

Hundeattacken im Meininger Waldgebiet

Wer beim Waldspaziergang mit dem Hund künftig gegen die Leinenpflicht verstößt, muss mit einem Verwarngeld rechnen. Anlass sind jüngste Vorfälle rund um Meiningen. » mehr

Die Sperrung des Tiergrabens in Hermannsroda hätte so nicht passieren dürfen und muss zurückgenommen werden. Foto: Heiko Matz

18.06.2020

Bad Salzungen

Tiergraben: Stämme müssen wieder weg

Empörung in Leimbach: Ein Jagdpächter sperrt einfach einen öffentlichen Weg. Der Bürgermeister räumt eine Mitschuld ein und verspricht, die Sache schnell zu klären. » mehr

Die mittelalten Rothirsche "vom vierten bis sechsten Kopf" sind noch nicht an einen Standort gebunden. Ihre Wanderung zwischen den Einstandsgebieten könnte zur Auffrischung des Genpools beitragen. Foto: Ralf Trautwein

11.06.2020

Meiningen

Rotwild nicht in "Reservate" sperren

Die größte einheimische Wildtierart ist das Rotwild. Sein Vorkommen konzentriert sich in sogenannten Einstandsgebieten. Teile der Landkreise Schmalkalden-Meiningen und Wartburgkreis gehören zum Einsta... » mehr

Benedikt Brückner, Peter Kreußel, Werner Brückner, Simon und Christoph Bauer sowie Carolin Krahl (von links) im Gemeindepark Waffenrod, Foto: K.-W. Fleißig

27.05.2020

Hildburghausen

Immer aktiv für einen schönen Ort

Die Einwohner von Waffenrod-Hinterrod sind immer emsig dabei, ihr Dorfbild zu verschönern. Das tun die Ehrenamtlichen mit Pflanzaktionen an verschiedenen Orten in Dorf - aber nicht nur. » mehr

Unter entsprechenden Vorkehrungen trafen sich die Wümbacher Vereinsvertreter. Foto: Gerd Dolge

26.05.2020

Ilmenau

Wümbach fördert seine Vereine

Die Vertreter von vier Wümbacher Vereinen trafen sich Montagabend im Saal des Dorfgemeinschaftshauses. Dort kamen sie mit Ortsteilbürgermeister Alexander König zu ihrer ersten gemeinsamen Beratung in ... » mehr

Die mittelalten Rothirsche "vom vierten bis sechsten Kopf" sind noch nicht an einen Standort gebunden. Ihre Wanderung zwischen den Einstandsgebieten könnte zur Auffrischung des Genpools beitragen. Foto: Ralf Trautwein

29.03.2020

Bad Salzungen

Rotwild nicht in "Reservate" sperren

Die größte einheimische Wildtierart ist das Rotwild. Sein Vorkommen konzentriert sich in sogenannten Einstandsgebieten. Ein Teil des südöstlichen Wartburgkreises gehört zum Einstandsgebiet Zillbach-Pl... » mehr

Plötzlich da: das tote Schwein.

25.03.2020

Hildburghausen

Wildschwein stirbt auf der Straße

Grimmelshausen - Ein ungewöhnlicher Anblick bot sich kürzlich einigen Einwohnern von Grimmelshausen: Auf der Dorfstraße lag morgens plötzlich ein totes Wildschwein. » mehr

Für den Jagdpächter sieht das nach einer Hundeattacke aus. Dass ein Wolf oder Luchs zugange war, glaubt er nicht.

12.03.2020

Meiningen

Ein Reh gerissen und zugleich gleich drei Leben ausgelöscht

Es könnte ein streunender Hund gewesen sein, der ein Reh in der Dillstädter Flur totgebissen hat. » mehr

09.03.2020

Thüringen

Autofahrer lässt Reh nach Unfall verletzt liegen

Ein unbekannter Autofahrer hat im Landkreis Schmalkalden-Meiningen ein Reh angefahren und das verletzte Tier einfach auf der Fahrbahn liegen gelassen. » mehr

Zu viele Wildtiere sind für die forstwirtschaftliche Nutzung des Waldes ein Problem. Foto: Gisela Kuhbandner

18.02.2020

Schmalkalden

Hungriges Wild ruiniert den Waldumbau

Der Wald muss umgebaut werden, um in den Herausforderungen des Klimawandels bestehen zu können. Eine zu hohe Zahl an Wildtieren machen viele Bemühungen zunichte. » mehr

Wildschweine machen nun wieder Grundstücks- und Gartenbesitzern zu schaffen.

27.01.2020

Thüringen

Wildschweine sorgen in Wohngebiet für Aufregung

Eine ganze Horde von Wildschweinen hat am Wochenende in einem Wohngebiet von Artern stundenlang für Aufregung gesorgt. » mehr

Besuch in der Rettungsleitstelle (von links): Norman Weidner aus Friedrichroda, Landrat Reinhard Krebs (CDU) und Jens Faulstich aus Luisenthal. Foto: sus

26.12.2019

Bad Salzungen

Weihnachten im Dienst

Landrat Reinhard Krebs (CDU) besuchte an Heiligabend Mitarbeiter der Rettungsleitstelle in Eisenach. » mehr

Waschbär auf Erkundungstour

09.12.2019

Brennpunkte

Vermutlich betrunkener Weihnachtsmarkt-Waschbär erschossen

Ein womöglich betrunkener Waschbär hat auf dem Weihnachtsmarkt in Erfurt viele Menschen amüsiert. Für das Tier endete der Ausflug indes tödlich, wie sich später herausstellte. Nun wird über den richti... » mehr

25.11.2019

Schmalkalden

Glück im Unglück: Hund nach einem Verkehrsunfall wieder mit Herrchen vereint

Hund Ado ist seinem Besitzer ausgebüxt und auf der Landstraße zwischen Fambach und Trusetal mit einem Fahrzeug kollidiert. Beamte haben die Spur zum Besitzer aufgenommen und ihn mit seinem verletzten ... » mehr

Familien sind auf die Haardt nach Schleusingen gekommen, um gemeinsam ein Stück Wald zu pflanzen.

20.11.2019

Hildburghausen

Der Gegenwind bläst weiter

Das Wetter ist ideal - 360 Bäumchen sind organisiert und etwa 30 Frauen, Männer und Kinder stehen am Sonntagvormittag bereit: Die Bürgerinitiative "Gegenwind im Kleinen Thüringer Wald" hat zur Pflanza... » mehr

Wildschweine haben den Fußballplatz Hinternah kürzlich verwüstet.

03.11.2019

Hildburghausen

Wer haftet bei Wildschaden auf dem Sportplatz?

Zweimal kurz hintereinander haben Wildschweine in der Region Nahetal-Waldau für Ärger und "umgegrabene" Sportstätten gesorgt. » mehr

Hatte sich gerade wieder von den Strapazen der Trockenheit erholt: Der Sportplatz in Waldau. Nach den Wildschweinschäden versuchen die Sportfreunde von Grün-Weiß Waldau alles, um den Platz wieder auf Vordermann zu bringen.

24.10.2019

Lokalsport Hildburghausen

Nach der Schweinerei von Waldau: Kunstrasen statt Acker

Netze mit Menschenhaaren, Verstänkerungsmittel, Warnbaken - alles wird versucht, um das Schwarzwild zu vergrämen, nachdem eine Rotte Wildschweine den Sportplatz in Waldau aufgewühlt hatte. Wann dort w... » mehr

Trümmerfeld: Eine Wildschweinrotte hat auf dem Sportplatz in Waldau deutliche Spuren hinterlassen. Betroffen ist eine Fläche von 60 mal 30 Metern.	Foto: Carsten Jentzsch

Aktualisiert am 22.10.2019

Lokalsport Hildburghausen

Schweinerei auf dem Sportplatz in Waldau

Auf dem Sportplatz des SV Grün-Weiß Waldau (Landkreis Hildburghausen) treiben Wildschweine ihr Unwesen und hinterlassen eine Spur der Verwüstung. An Spielbetrieb ist vorerst nicht zu denken. » mehr

Wer hat Angst vorm bösen Wolf? Oder muss es in Thüringen heißen: "... vorm Wolfs-Gutachter"? Wenn Isegrimm wüsste, welchen Ärger er bei den Menschen so verursacht ...	Foto: Oliver Berg/dpa

02.10.2019

Sonneberg/Neuhaus

Der letzter Beleg für einen Wolf fehlt

Die Behörden sind alarmiert, können aber die Tötung eines Rehs durch einen Wolf letztlich nicht bestätigen. » mehr

Am helllichten Tag kommt diese Begegnung für viele Autofahrer überraschend. Mit Wild am Straßenrand rechnen die meisten erst in der Dämmerung oder in der Nacht. Foto: Patrick Pleul/dpa

23.08.2019

Thüringen

Unterschätzte Gefahr am Straßenrand

Die Zahl der Wildunfälle steigt. Der wirtschaftliche Schaden dadurch auch. Die Wirkung von Wildwarnsystemen ist umstritten. Einheitliche Standards gibt es nicht. Auch nicht bei der Finanzierung. Ein B... » mehr

Hat Bedheims Geschichte aufgeschrieben: Bernd Heim. Anlässlich des Jubiläums hat Gerhard Renner Bedheim gemalt.

21.08.2019

Hildburghausen

Ein Ort im Jubiläumsfieber

Mit einem Festkommers am Freitagabend dieser Woche startet der Ort Bedheim die Festwoche anlässlich seiner ersten urkundlichen Erwähnung vor 850 Jahren. » mehr

Mit "Volare" loggen sich die Hetschbacher beim Morgenhahn ein.

19.06.2019

Hildburghausen

Wenn der Hahn frühmorgens kräht . . .

Seit Montag wird in Hetschbach ziemlich früh aufgestanden. Dann kräht der Morgenhahn von MDR Thüringen im kleinen Jubiläumsdorf, und die Spannung wächst. Immerhin geht es um 500 Euro. » mehr

... und in der Garage von Familie Scharf aus Immelborn.

16.04.2019

Bad Salzungen

Waschbären: Population im Landkreis steigt seit Jahren

Im Wartburgkreis sind Waschbären weit verbreitet. Auch, wenn die Tiere putzig aussehen, die Einwanderer können eine Bedrohung für heimische Tierarten sein und dürfen ganzjährig gejagt werden. » mehr

Mitglieder der Jägerschaft Suhl e.V.: Ihr Verantwortungsbereich erstreckt sich über elf Jagdreviere von Goldlauter-Heidersbach bis Wichtshausen. Fotos: S. Gottfried

14.04.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Mit scharfem Auge und ruhiger Hand

Ab dem 1. Mai ist der Bock "auf". Rehböcke und Schmalrehe dürfen erlegt werden - auch für die Kreisjägerschaft Suhl e.V. mit rund 100 Mitgliedern ein wichtiger Termin im Jagdjahr. » mehr

Zwei Rothirsche messen ihre Kräfte. Im Spätwinter verlieren die Tiere ihre Geweihe. Foto: dpa

14.02.2019

Schmalkalden

Hornsucher stören das Wild

In den Wäldern der Region sind aktuell viele Leute unterwegs, die nach abgeworfenen Geweihen suchen. Förster sehen das gar nicht gerne – weniger wegen der Stangen, als der Störung des Wildes. » mehr

Zwei Rothirsche messen ihre Kräfte. Im Spätwinter verlieren die Tiere ihre Geweihe. Foto: dpa

08.02.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Forstamtsleiter: Geweihe sammeln ist Jagdwilderei

In den Wäldern der Region sind aktuell viele Leute unterwegs, die nach abgeworfenen Geweihen suchen. Das ist verboten und für das Wild zudem sehr gefährlich, sagt Forstamtsleiter Jörn Uth. » mehr

Zwei Rothirsche messen ihre Kräfte. Im Spätwinter verlieren die Tiere ihre Geweihe. Foto: dpa

07.02.2019

Bad Salzungen

Forstamtsleiter: Geweihe sammeln ist Jagdwilderei

In den Wäldern der Region sind aktuell viele Leute unterwegs, die nach abgeworfenen Geweihen suchen. Das ist verboten und für das Wild zudem sehr gefährlich, sagt Forstamtsleiter Jörn Uth. » mehr

28.01.2019

Thüringen

Frontal mit Hirsch zusammengestoßen

Ein 40-jähriger Autofahrer ist trotz Gefahrenbremsung frontal mit einem Hirsch zusammengestoßen, als das Tier plötzlich die Straße kreuzte. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt. » mehr

Eine Nahaufnahme des Fuchses aus dem Video von Montag.

21.01.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Keine neue Spur von Fuchs - Tier womöglich verendet

Zum Fuchs in Schmiedefeld gab es am Montag noch keine neuen Erkenntnisse, so die Stadt Suhl auf Nachfrage. Seit vergangenem Montag scheint er wie vom Erdboden verschluckt. Womöglich könnte er verendet... » mehr

Der Rassekaninchenzuchtverein Oepfershausen hat sich Räumlichkeiten im Bereich der ehemaligen Kaufhalle im Schwarzen Schloss zurechtgemacht. Zur jüngsten VG-Schau der Rassekaninchenzüchter präsentierten sie ihr Domizil erstmals der Öffentlichkeit. Die Aufnahme entstand im Vereinszimmer. Foto: T. Hencl

30.11.2018

Werra-Bote

Nutzungsverträge laufen fünf Jahre

Die Nutzungsverträge mit dem Rassekaninchenzuchtverein und dem Jagdpächter hat der Gemeinderat Oepfershausen geändert. Es war eine der letzten Entscheidungen, die das Gremium getroffen hat. » mehr

Futter finden Wildschweine auf den Feldern. Jetzt, nach der Ernte, streben sie wieder in die Wälder. Archivaufnahme

01.11.2018

Ilmenau

Tschernobyl wirkt nach

Rund 42 000 lautet die Zahl, wenn nach den erlegten Wildschweinen in Thüringen im Jahr 2017 gefragt wird. Das Forstamt Frauenwald trägt daran mit 163 Tieren eher einen geringen Anteil. » mehr

Der tote Hirsch lag mehrere Tage bei Sommerhitze auf der Wiese. Das Ordnungsamt lies den Kadaver am Montag entsorgen. Foto: Kleinteich

24.07.2018

Sonneberg/Neuhaus

Niemand wollte den toten Hirsch entsorgen

Ein toter Hirsch verweste von Samstag bis Montag auf einer Wiese zwischen Neuhaus am Rennweg und Deesbach. Der Kadaver war Behörden und Jägern bekannt, aber niemand fühlte sich für das Unfallopfer ver... » mehr

Leinen los? Noch kann oder will Mathias Damm nichts über seine berufliche Zukunft und die seiner Mitstreiter sagen, nachdem sein Pachtvertrag für das Gasthaus und Hotel "Zur Talsperre" (im Hintergrund) am 30. Juni ausläuft.	Fotos: uhu

27.06.2018

Ilmenau

Weinenden und lachenden Auges: Leinen los in Heyda?

Viel Aufhebens um sich zu machen? Das konnte Staudamm-Wirt und Hotelbetreiber Mathias Damm nie leiden. Das gilt auch nach 23 Jahren bis zum letzten Arbeitstag des Heydaers im Haus "Zur Talsperre" zum ... » mehr

Eine Bläsergruppe umrahmte die Jahreshauptversammlung der Kreisjägerschaft in Floh. Fotos (2): Annett Recknagel

08.04.2018

Schmalkalden

Die Zukunft der Jägerei und allerlei Störfeuer

Gesetzesvorlagen durchforstet, Probleme diskutiert, Ziele anvisiert: Die Kreisjägerschaft Schmalkaldens hatte zur Jahreshauptversammlung ein großes Pensum zu bewältigen. » mehr

Wilderer. Symbolfoto

05.04.2018

Nachbar-Regionen

Wilderei: Jäger findet Rehbock ohne Kopf

Ein Jagdpächter hat bei Teuschnitz im Landkreis Kronach einen toten Rehbock gefunden. Der Kopf des Tieres fehlte. Die Polizei sucht den Wilderer und Zeugen. » mehr

Der Sieger: Mit 61 Ringen gewann Karsten Müller aus der Nähe von Apolda den Wettkampf 2017. Er hat zum zweiten Mal am Karpfenschießen teilgenommen.

01.01.2018

Meiningen

Karpfenschießen mit Rekordzahl

Teilnehmerrekord beim 19. Karpfenschießen des Schützenvereins Edelweiß Sülzfeld: 245 Frauen und Männer beteiligten sich am beliebten Gaudi-Wettkampf kurz vorm Jahresende. Zu gewinnen gab es nicht nur ... » mehr

Farbige Pfeile geben die Richtung an: Petro Herrmann (l.) und Maximilian Bischoff bei der Arbeit. Fotos: frankphoto.de

09.11.2017

Hildburghausen

Enduro in Veilsdorf: Der Countdown läuft

Anlässlich der 1200-Jahrfeier von Veilsdorf veranstaltet der MC Veilsdorf e.V. am Samstag ein Vier-Stunden-Enduro. Die Geländefahrt ist die erste dieser Art für den Verein. » mehr

Mit der früher einsetzenden Dämmerung häufen sich die Wildunfälle.

03.11.2017

Thüringen

Fast 6000 Wildunfälle in einem Jahr

Erfurt - Innerhalb eines Jahres hat es auf Thüringens Straßen rund 5800 Unfälle mit Wildtieren gegeben. Die Zahl der Kollisionen mit größeren Wildtieren wie Wildschweinen, Rehen oder Hirschen sei dami... » mehr

wildschweine

24.10.2017

Werra-Bote

Wildschweine rennen in Autos - mehrere Tiere tot

Schwarzbach/Berka - Wildschweine sind zwischen Schwarzbach und Wasungen (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) in das Auto einer 53-Jährigen gerannt. Eines der Tiere wurde so schwer verletzt, dass es der ... » mehr

Die Luftaufnahme zeigt die angelegten Schneisen auf der Weidebrunner Kuppe bei Schmalkalden.

13.10.2017

Schmalkalden

Jagdpächter lobt Zusammenarbeit

Bisher schossen die Jäger im Revier „Weidebrunner Kuppe“ 23 Wildschweine. Möglich wurde das, weil die Agrargenossenschaft Schmalkalden und ein privater Landwirt eigens dafür Schneisen anlegten. » mehr

Was einst eine gepflegte Wiese war, ist nach dem nächtlichen Schwarzwild-Besuch mit dem Rasenmäher nicht mehr zu pflegen.

14.09.2017

Sonneberg/Neuhaus

Die Sauerei greift um sich

In Steinach fühlen sich die Hausbesitzer am Stadtrand allmählich überrannt von Wildschweinen. Forderungen nach mehr Jagddruck laufen ins Leere. Das Problem ist hausgemacht, meint das Forstamt. » mehr

Wildschweine sind nachtaktiv und verbergen sich tagsüber - derzeit gern in Maisfeldern, wie die Bauern beklagen. Immer mehr Schwarzkittel richten immer mehr Schäden an, die Jagdpächter sollen zahlen. In Fambach wollen daher die ersten aufhören. Foto: dpa

23.08.2017

Schmalkalden

Wildschwein-Gipfel: Zusammenrotten gegen die Rotten

Es geht nur gemeinsam, lautet ein Fazit des ersten „Wildschwein-Gipfels“ in Breitungen. Um der wachsenden Zahl an Schwarzwild Herr zu werden, müssen sich wohl auch Jäger, Waldbesitzer und Landwirte zu... » mehr

22.08.2017

Schmalkalden

Rotwildjagd in Brotterode gut angelaufen

Die Jäger in Brotterode steigen seit Monatsbeginn wieder öfter auf die Hochstände. Dabei haben sie vor allem Hirsche im Visier, aber auch Sauen. » mehr

Als hätte ein Sturm gewütet: Erhard Himmel, Vorsitzender der Fambacher Jagdpächtergemeinschaft, in einem Maisfeld auf dem Mühlberg, in dem Wildschweine getafelt haben. Die Maispflanzen sind auf einer Fläche von mehreren Ar umgeknickt, die Kolben angenagt.

18.08.2017

Schmalkalden

Zu viele Schwarzkittel: Jäger kündigen

Fambachs Jäger strecken die Waffen. Sie werden des Schwarzwilds im Revier nicht mehr Herr. Breitungens Bürgermeister Ronny Römhild, der auch Jagdvorsteher in Fambach ist, plant eine Art Wildschwein-Gi... » mehr

Nach dem Füttern eingeschlafen: Dieses kleine Findelkind heißt Pudding. Das Katzenbaby wurde von den Katzenfreunden mit der Flasche aufgezogen.

09.06.2017

Meiningen

Alle fürs Tierwohl - und trotzdem uneins

Was tun mit einer Fundkatze? Ist sie entlaufen oder wild? Wer ist zuständig? Wie hilft man einem verletzten Tier? Wie verhält man sich richtig und erreicht etwas fürs Tier? Obwohl in Meiningen alles g... » mehr

Bei der Waldbegehung wurde der Forstweg im Nonnenholz inspiziert, wo der Graben erneuert werden muss. Foto: K. Lautensack

30.05.2017

Hildburghausen

Streifzug durch den Gemeindewald

Interessierte Bürger, Waldbesitzer, Jagdpächter und Forstleute waren dieser Tage zu einer Waldbegehung in den Forstrevieren Hellingen und Rieth eingeladen. » mehr

Siegfried Enders (links) hörte nach 15 Jahren als Vorsitzender der Kreisjägerschaft auf. Foto: tv

14.05.2017

Ilmenau

Wechsel an der Spitze der Jägerschaft

Nach 15 Jahren gibt Siegfried Enders den Vorsitz der Ilm-Kreis- Jägerschaft ab. Andre Bauer ist sein Nachfolger. » mehr

Ein Rehkitz hatte sich kürzlich so verheddert, dass ein Fangschuss gesetzt werden musste. Archivfoto: frankphoto.de

13.02.2017

Suhl/ Zella-Mehlis

Neue Pächter für kleines, aber feines Revier

Das Jagdrevier Goldlauter-Heidersbach hat seit dem vergangenen Jahr neue Pächter. Auch wenn das Revier vergleichsweise klein ist, gibt es hier gute Jagderfolge. » mehr

Die Hubertusmesse gestalteten die Jagdhornbläser der Rennsteigjägerschaft mit einigen Jagdhornbläserstücken. Fotos: Kleinteich

10.11.2016

Sonneberg/Neuhaus

"Zu Scharfrichtern des Waldes lassen wir uns nicht machen"

Bei der traditionellen Hubertusmesse in Meuselbach-Schwarzmühle rückte der Pfarrer die Verantwortung der Jägerschaft und die Achtung vor der Schöpfung in den Mittelpunkt seiner Predigt. » mehr

^