Lade Login-Box.

INNERDEUTSCHE GRENZE

Mandy Carl.	Foto: Dorothea Brandt

06.12.2019

Meiningen

Mauern, die uns selbst auf dem Weg zu Freiheit und Frieden im Weg stehen

Oft haben wir sie. Manchmal wollen wir sie. Aber brauchen wir sie? Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus? Heute beantwortet Mandy Carl aus Meiningen diese Fragen aus ganz persönlichen Sicht: » mehr

Der Männergesangverein "Liedertafel" 1910 Buttlar (links) und Pfarrer Kircher (rechts) bei der feierlichen Andacht am Gedenkkreuz. Foto/Repro: Jürgen Körber

25.11.2019

Bad Salzungen

Erinnerung an das Wunder der Grenzöffnung und der Einheit

Mit einer bewegenden Gedenkfeier gedachte man in Buttlar der Grenzöffnung am 18. November 1989. Die Einheitsgemeinde und der Männergesangverein "Liedertafel" 1910 Buttlar hatten zur Andacht und zum Ge... » mehr

Die ehemalige innerdeutsche Grenze ist an vielen Stellen noch zu erkennen. Sie zieht sich als "Grünes Band" durch die Landschaft und soll besonders geschützt werden. Der ehemalige Bezirk Suhl, zu dem auch Sonneberg und Hildburghausen gehörten, hatte die längste Grenze. Foto: Wenzel-Orf/epd

09.12.2019

Thüringen

Grünes Band: Naturschützer fordern Nachbesserungen

Die Grenze zwischen Bundesrepublik und DDR war Sperrgebiet. Tödlich für Hunderte Menschen, aber ein Paradies für Tiere und Pflanzen. Eine Erinnerungslandschaft, die Naturschützer erhalten wollen. » mehr

Ein Augusttag am Standort des ehemaligen Gereuthofes. Ein paar Steine des einstigen Wohnhauses haben Armin Bender und sein Vater noch gefunden und zu einem Gebäudefragment zusammengefügt. Auch Bäume pflanzten sie neu an, da die alten entfernt worden waren.

22.11.2019

Meiningen

Vom verbotenen Land zum Ort der Begegnung

Die Wenigsten können sich vorstellen, von jetzt auf gleich ihr Elternhaus verlassen zu müssen und es nie mehr wiederzusehen. Und doch passiert es Menschen immer wieder. Das Schicksal Flucht und Vertre... » mehr

Das Interesse war wieder groß: Etwa 350 Besucher kamen in den Saal nach Motzlar.

19.11.2019

Bad Salzungen

Durch ein enges Rohr in die Freiheit

Um Familientragödien, Fluchtversuche, die Grenzöffnung und die langersehnte Freiheit drehte sich ein Abend mit dem Titel "Wir an der Grenze", der im Dorfsaal in Motzlar auf reges Interesse stieß. » mehr

Das große Orchester der Musiker aus Heinersdorf und Pressig.

17.11.2019

Sonneberg/Neuhaus

Wie vor 30 Jahren die Wende musikalisch im Tettautal ankam

In Heinersdorf und Welitsch wurde am Samstagnachmittag der 30. Jahrestag der Grenzöffnung zwischen den beiden Orten mit einem Festakt gefeiert. » mehr

Siegfried Gatzer spielt sein Ständchen zur Grenzöffnung bei Adelhausen am 18. November 1989. Dann wird gefeiert - mit Champagner.	Fotos: privat

15.11.2019

Hildburghausen

Ein Trompeter und eine Kiste Champagner

Das Bild ging einst um die Welt: Ein Mann steht im Morgengrauen des 18. November 1989 bei klirrender Kälte an der einstigen Demarkationslinie. Er hebt eine Trompete an den Mund und spielt. Die Grenze ... » mehr

Siegbert Schefke vor der Reformierten Kirche in Leipzig. Foto: dpa

14.11.2019

Feuilleton

Der Tag, der die Welt veränderte

Journalist Siegbert Schefke filmte am 9. Oktober 1989 heimlich die Montags-Demo in Leipzig. Vier Wochen später fiel die Mauer. Über seinen riskanten Einsatz für die Freiheit hat er ein Buch geschriebe... » mehr

Jubelnde Aufbruchsstimmung herrschte kurz nach dem Mauerfall in Deutschland. Heute dagegen sind viele Bürger unzufrieden. Foto: Archiv Neue Presse

13.11.2019

Sonneberg/Neuhaus

Revolution mit Nebenwirkungen

30 Jahre nach dem Mauerfall herrscht vielerorts Unzufriedenheit. Den Gründen dafür versuchen Politiker bei einer Feierstunde in Neustadt auf die Spur zu kommen. » mehr

Günter Verheugen, ehemaliger Vizepräsident der EU-Kommission, Sonnebergs Bürgermeister Heiko Voigt, Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan und Neustadts 3. Bürgermeister Martin Stingl (von links) am Lutherhaus in Sonneberg. Foto: Braunschmidt

13.11.2019

Sonneberg/Neuhaus

Verheugen lobt Zusammenarbeit im Grenzland

Der ehemalige EU-Kommissar besucht Neustadt und Sonneberg. Er ist beeindruckt von der Entwicklung der Städte. » mehr

Werner Mosebach (rechts) erläutert den Grenzwanderern das Geschehene auf dem Mosebach-Hof.

11.11.2019

Bad Salzungen

Auf historischer Spurensuche

Der Rhönklub-Zweigverein Vacha lud aus Anlass des 30-jährigen Jubiläums der Grenzöffnung zu einer geführten Wanderung auf dem Grenzgedächtnisweg ein. Und fand großen Zuspruch. » mehr

"(Inter)Shop, Ex(quisit), Delikat gehören nicht in den Arbeiter- und Bauernstaat" steht auf diesem Transparent als Zeitzeugnis. Gemeint waren gehobene Läden.

10.11.2019

Meiningen

Anfassen und Erinnern: Kerzen, Umbruch, Euphorie

Geschichte, festgehalten auf Fotos, in Berichten, Plakaten, Transparenten, Zeitungen: Am Samstag wurde die Sonderausstellung "Wende, Wahnsinn, Wiedervereinigung" im Saal des Landratsamtes eröffnet. » mehr

Längstes Gespräch Geisa

10.11.2019

Bad Salzungen

Geisa bei „längstem Gespräch Deutschlands“ dabei

Geisa - Mehr als vier Stunden dauerte das „längste Gespräch Deutschlands“, eine interaktive Talksendung, die im Internet live übertragen wurde. Ein Viertel der Sendung, die von der Bundesregierung ini... » mehr

30. Jahrestag Mauerfall - Großburschla

09.11.2019

Thüringen

Ministerpräsidenten gedenken Opfer der deutschen Teilung

Treffurt/Wanfried - Die Regierungschefs aus Hessen und Thüringen haben an der früheren innerdeutschen Grenze zwischen den beiden Bundesländern an den Fall der Mauer vor 30 Jahren erinnert. » mehr

Feier am Brandenburger Tor

09.11.2019

Thüringen

Feiern und erinnern: Vor 30 Jahren fiel die Mauer

Es war eine Weltsensation, als SED-Politbüromitglied Günter Schabowski am Abend des 9. November 1989 in Ost-Berlin fast beiläufig die Öffnung der Grenzen verkündete. Zum Jubiläum wird gefeiert. Auch i... » mehr

Kalenderblatt

08.11.2019

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2019: 9. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 9. November 2019: » mehr

Autoschlange auf dem Weg nach Hessen. Archivfoto: Börner

08.11.2019

Bad Salzungen

Ein für unmöglich gehaltenes Ereignis

Die Grenzöffnung war für viele ein unvergessliches Ereignis. Auch Renate Börner an Dönges erinnert sich noch ganz genau an ihre erste Fahrt nach Hessen, an die Aufregung, die Freude, den Trubel. » mehr

Axel Klausmeier

07.11.2019

Reisetourismus

Auf der Suche nach der Berliner Mauer

An vielen Orten können Besucher noch Überreste der Berliner Mauer erleben. Wem es an der East Side Gallery und der Bernauer Straße zu voll ist, findet auch einige versteckte Überbleibsel in der Stadt. » mehr

Grenzzaun

04.11.2019

Reisetourismus

Was vom Todesstreifen im Harz übrig geblieben ist

Manfred Gille ist jahrelang an der innerdeutschen Grenze Streife gelaufen. Heute führt er ehrenamtlich vor allem junge Besucher über den ehemaligen Todesstreifen im Oberharz. » mehr

Historischer Fernseh-Moment

03.11.2019

Topthemen

So fiel die Mauer im Fernsehen

An jenen Abend können sich die meisten Deutschen noch sehr gut erinnern. Der 9. November 1989 brachte eine historische Zäsur. Und für viele begann die neue Zeit mit den TV-Nachrichten. » mehr

30 Jahre Mauerfall

03.11.2019

Deutschland & Welt

Mauerfall vor 30 Jahren: Erinnerungswoche in Berlin beginnt

Der 9. November 1989 ist fest im Gedächtnis - bei denen, die dabei waren. Inzwischen ist eine Generation erwachsen, die den Mauerfall nicht mehr selbst erlebt hat. Zum Jubiläum wird in der Hauptstadt ... » mehr

US-Außenminister Pompeo kommt nach Deutschland

02.11.2019

Deutschland & Welt

US-Außenminister Pompeo besucht Deutschland

US-Außenminister Pompeo war als junger Panzer-Kommandeur selbst an der deutsch-deutschen Grenze stationiert. 30 Jahre nach dem Mauerfall will er nun an mehrere Orte in der Bundesrepublik reisen. Beim ... » mehr

Manfred Reschke

31.10.2019

Reisetourismus

«Nirgendwo anders ist Deutschland so schön»

Brandenburgs bekanntester Wanderführer ist ein Berliner. 19 Jahre lang hat Manfred Reschke die schönsten Ecken der Mark mit Wandergruppen erkundet und vier Bücher herausgebracht. » mehr

Marcus Lange (Stiftung Naturschutz Thüringen), Landrat Thomas Müller, Milch-Land-Chef Silvio Reimann und Zweckverbandsgeschäftsführer Stefan Beyer beim Vorort-Termin in der "Leite" bei Harras. Dort werden wertvolle Kalkmagerrasenflächen entbuscht. Fotos: S. Ittig

30.10.2019

Region

Mehr Luft für den Kalkmagerrasen

Der Bereich der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze heißt heute Grünes Band, weil sich dort seltene und bedeutsame Biotope erhalten haben. Um deren Pflege kümmern sich mehrere Partner. » mehr

Schüler der Staatlichen Regelschule Treffurt gaben Einblick in das Stück "Demokratie - 30 Jahre Wende", das am 9. November, dem Tag des Mauerfalls, im Landestheater Eisenach aufgeführt wird.

29.10.2019

Region

30 Jahre Mauerfall: Schüler präsentieren Projekte unter Tage

Über 200 Schüler aus Hessen und Thüringen beschäftigten sich in kreativen Projekten mit dem Mauerfall und der politischen Wende. Ihre Ergebnisse präsentierten sie bei einer großen Abschluss-Show im "E... » mehr

Seßlachs früherer Bürgermeister Hendrik Dressel ist einer der Redner, die zur Erinnerung auffordern. Fotos: Steffen Ittig

21.10.2019

Region

Dressel: "Die Vergangenheit mit der Gegenwart verknüpfen"

"Erinnerung" und "Grenzenlos", das sind die beiden Worte, die am Samstag in der St. Marienkirche Streufdorf häufig fallen. Gefeiert werden zum Start der regionalen Museumsnacht 30 Jahre Grenzöffnung u... » mehr

Grenzgedenkstätte Point Alpha Rasdorf

21.10.2019

Thüringen

Point Alpha: Vom US-Militärcamp zur Grenzgedenkstätte

Point Alpha gilt als eine der eindrucksvollsten Grenzgedenkstätten zur deutschen Teilung. Nach der Wiedervereinigung wäre der ehemalige US-Militärposten fast Abrissplänen zum Opfer gefallen. Ein Mann ... » mehr

In der Dreifaltigkeitskirche in Eisfeld geht kaum ein Apfel mehr zu Boden. Aus der ganzen Region sind Gäste zum Gottesdienst gekommen. Fotos: frankphoto.de

13.10.2019

Region

30 Jahre danach: "Einfühlung" fehlt

Der Ratsvorsitzende der Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Heinrich Bedford-Strohm ist am Sonntagmorgen zu Gast in Eisfeld. Hunderte Menschen feiern mit ihm den Festgottesdienst zum Thema "Einhe... » mehr

Annemarie und Hannes Anschütz sind glücklich mit ihrer Heimkehr nach Westhausen.	Foto: frankphoto.de

11.10.2019

Region

Rückkehr ohne Reue - ein DDR-Flüchtling kommt heim

Ein "DDR-Flüchtling" kehrt nach der Grenzöffnung zurück in seine alte Heimat. Die Geschichte des Westhäusers Hannes Anschütz ist eine von vielen, die im 30. Jahr nach dem Mauerfall erzählt werden. » mehr

Ein langer Zug bewegte sich auf der Erlebnisstraße der deutschen Einheit in Richtung des ehemaligen Grenzturmes bei Gompertshausen.

04.10.2019

Region

Hinter den sieben Bergen

Mehr als 300 Teilnehmer aus (ehemals) Ost und West waren der Einladung der Initiative Rodachtal zum 23. Thüringisch-fränkischen Wandertag gefolgt. » mehr

Die robusten Heckrinder können das ganze Jahr über auf der Weide bleiben. Derzeit aber nur auf Thüringer Seite.

01.10.2019

Region

Eiserner Vorhang fürs weidende Vieh: Für Rinder ist die Grenze dicht

Bei Bad Rodach ist die Landesgrenze undurchdringlich. Zumindest für eine Rinderherde. Sie darf nur in Thüringen grasen, obwohl ihre Weide bis nach Bayern hineinreicht. » mehr

Authentische Zeugnisse der Vergangenheit sind selten geworden wie hier Reste der einstigen Anlagen zur Sicherung der innerdeutschen Grenze. In dem bewachten Streifen konnte sich die Natur ungestört entwickeln - das heutige Grüne Band.

24.09.2019

Meiningen

Grenzen trennen, Natur verbindet

Vom Todesstreifen zur Lebenslinie: Das Grüne Band, Lebensraum entlang der einstigen innerdeutschen Grenze, steht am Sonntag im Mittelpunkt eines Vortrages mit Thomas Wey im Stadtmuseum Wasungen. » mehr

17.09.2019

Region

100 Jahre höhere Schule: Sternmarsch und Theater

Vor 100 Jahren wurde Vacha zum Standort der höheren Schule. Auch wenn es zu DDR-Zeiten eine Zwangspause gab, ist das Datum Anlass zum Feiern. Immerhin haben seit 1991 mehr als 1600 Schüler hier ihr Ab... » mehr

Mauerreste in Görsdorf bei Schalkau: Das Denkmal erinnert an den "Eisernen Vorhang", der Ost- und Westdeutsche trennte. Foto: Kathrin Heimbrod

12.09.2019

Region

Zeitzeugen bringen DDR-Geschichte nahe

Sie wissen wenig über SED-und Stasi-Diktatur, über die DDR, über Mauerbau und Mauerfall. Denn sie sind nach der Wende geboren, heute 13 bis 16 Jahre alt. Ein Projekt soll Förderschülern die DDR-Geschi... » mehr

Ausstellung "Durch Mauern gehen"

11.09.2019

Deutschland & Welt

Das Gefühl von Trennung: Gropius Bau schaut auf Mauern

Emotional in die Erfahrung des Getrenntseins eintauchen: Die Schau in Berlin zeigt Arbeiten von 28 Künstlern, etwa Installationen, Gemälde oder auch Videokunst. » mehr

Gruppenfoto der Stafettenlauf-Teilnehmer am Grenzstein vor dem Steinbacher Sportplatz. Fotos (2): Gert Hellmann

02.09.2019

Region

Bei diesem Lauf gibt es nur Gewinner

Kaum ein anderes Ereignis in der Region belegt Konstanz und Nachhaltigkeit zwischen Städtepartnerschaften so wie der Stafettenlauf zwischen Melsungen und Bad Liebenstein. Jetzt gab es die 30. Auflage. » mehr

Einige der Schüler der Klassenstufe 10 und 11, die am Projekt "Erzähl doch mal!" beteiligt sind, mit Teresa Fruntke (links) und Beate Dittmar (rechts).

29.08.2019

Region

Preisgeld fließt in Veranstaltungen

Das Johann-Gottfried-Seume-Gymnasium hat den 3. Platz beim Ideenwettbewerb "Machen! 2019", ausgerufen vom Ostbeauftragten der Bundesregierung Christian Hirte, belegt. Das Preisgeld in Höhe von 10 000 ... » mehr

Szene aus "Das Echo des Krieges", 2014 zu "100 Jahre Erster Weltkrieg" von Elke Büchner mit Amateuren inszeniert. Foto: Julia Jäger

22.08.2019

Meiningen

Von Mauern und vom Fliegen

"Mauersegler trauern nicht" titelt ein Theaterprojekt zum Thema "30 Jahre Mauerfall", das Elke Büchner mit Jugendlichen und Erwachsenen derzeit einstudiert. Premiere ist am 9. November. » mehr

Ein paar Grenzsoldaten verrichteten zum Kühbergfest in Eishausen ihren Dienst. Die beiden originellen Puppen, die natürlich ein Bier zum Anstoßen bekamen, gehörten zu einer Ausstellung. Motto des Festes war schließlich "30 Jahre Grenzöffnung". Fotos (3): Wolfgang Swietek

19.08.2019

Region

Ein Blick zurück und Grund zum Feiern

Ein gelungenes Kühbergfest unter dem Motto "30 Jahre Grenzöffnung" gab es am Wochenende in Eishausen. Der örtliche Heimatverein veranstaltete es schon zum 22. Mal. » mehr

Die Verantwortlichen mit Partnern stellten jetzt das Programm vor. Noch sind Plätze frei. Von links: Seßlachs Bürgermeister Maximilian Neeb, Landrat Sebastian Straubel, Ex-Grenzpolizist Willi Beetz, Coburgs dritter Bürgermeister Thomas Nowak, Ex-Grenzaufklärer Walter Bauer, Initiator Hendrik Dressel, Ummerstadts Bürgermeisterin Christine Bardin, Mit-Initiator Jürgen Forscht, Sabine und Christoph Unger (Bogenschießen) sowie Stephan Ulrich (KOJA).	Fotos: Knauth

16.08.2019

Region

Auf den Spuren der Geschichte mit Spaßfaktor

Ein Camp will jungen Menschen zeigen, was die Teilung Deutschlands für die Region bedeutete. Sport und Spiel kommen dabei nicht zu kurz. » mehr

Friedrike Kayser. Foto: Dorothea Brandt

16.08.2019

Meiningen

Wunsch: Freiheit teilen statt uns wieder einmauern

Oft haben wir sie. Manchmal wollen wir sie. Aber brauchen wir sie? Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus? Heute beantwortet Friedrike Kayser aus Meiningen diese Fragen aus ihrer ganz persönliche... » mehr

Gedenken Mauerbau

13.08.2019

Tagesthema

Mauerbau vor 58 Jahren - Zentrales Gedenken in Berlin

Die öffentliche Lüge von SED-Chef Walter Ulbricht ging in die Geschichte ein. «Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten», verkündete er. Wenig später begann am 13. August 1961 der Bau des Boll... » mehr

Franz Grapke im heimischen Garten mit seinem Refraktorteleskop mit 950er Brennweite. Foto: Ilona Will

08.08.2019

Region

Blicke aus dem Garten in ferne Galaxien

Das Fliegen reichte Franz Grapke aus Geisa nicht mehr. Er wollte noch höher hinaus und entdeckte die Astrofotografie als Leidenschaft. » mehr

Die Ostrockband "Karat" gibt nächstes Jahr ein Konzert in der Rhön. Foto: Agentur

01.08.2019

Region

Rhön-Rock-Tage-Comeback zum Jubiläum

850 Jahre seit der ersten urkundlichen Erwähnung feiern die Buttlarer 2020. Hierbei gibt es ein Revival der Rhön-Rock-Tage, die 1984 dort erstmals stattfanden. » mehr

Schüler-Fahrradtour «Rollendes Klassenzimmer»

20.07.2019

Deutschland & Welt

30 Jahre Mauerfall: Schüler radeln von Heilbronn nach Berlin

710 Kilometer langer Geschichtsunterricht: Neun Tage werden 37 Schüler mit dem Rad unterwegs sein. Auf ihrer geschichtsträchtigen Tour wollen sie an besonderen Orten der deutsch-deutschen Teilung halt... » mehr

Grenzen, Mauern, Zäune können trennen, ausgrenzen, aber auch schützen. Die Russin Alla Krasnitski schützt sich hier vor Staub.	Fotos (3): Steffen Ittig.

12.07.2019

Region

Wie Kunst Grenzen interpretiert und sie überwindet

Bohren, fräsen, schnitzen, schneiden, kleben. Bis zur Vernissage am morgigen Sonntag arbeiten acht Künstlerinnen im Hennebergischen Museum in Kloster Veßra noch an ihren Werken. Zuschauen erwünscht. » mehr

Foto: Carl-Heinz Zitzmann

08.07.2019

Region

DDR findet sich in der Paulusgeschichte

Liebau ist ein Ort, der aus politischen Gründen völlig zerstört wurde. Zur Erinnerung an diese Tragödie fand ein Gedenkgottesdienst statt. Einige Menschen, die damals vertrieben worden, leben noch. » mehr

21.06.2019

Region

Doppellesung fränkischer Dichter

Franken außerhalb Bayerns ist vor allem eine Sache der Sprache und damit der Literatur. Zwei Lesungen fränkischer Autoren sind in Sonneberg und Neustadt geplant. » mehr

Im Skulpturenpark zwischen Henneberg und Eußenhausen wurde die 3,50 Meter hohe Skulptur "Jeanne d‘Europe" mit einer Fackel in der Hand auf die Goldene Brücke gestellt. Sie ist in Verbindung mit Barbarossa und dem "brennenden Herz" zu sehen, sagt Aktionskünstler Herbert ("Jimmy") Fell. Fotos: Hanns Friedrich

23.05.2019

Meiningen

Skulpturenpark auf der Schanz wird jetzt europäisch

Der Aktionskünstler Herbert ("Jimmy") Fell hat den Skulpturenpark an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze um die "Jeanne d‘ Europe" erweitert. » mehr

21.05.2019

Thüringen

30 Jahre Mauerfall - Landesregierung will junge Menschen erreichen

Mit Zeitzeugenberichten in sozialen Netzwerken will die Landesregierung im Jubiläumsjahr zu 30 Jahren Mauerfall junge Menschen erreichen. Aber es gibt auch einen klassischen Festakt. » mehr

Vor dem Backhaus in Mendhausen wird ein Erinnerungsfoto gestellt. In der Mitte vorn steht Adolf Herda, der über das Leben an der Grenze erzählte. Foto: W. Ruck

14.05.2019

Region

65 Kilometer Umweg, um ins Nachbardorf zu kommen

Mendhausen und Höchheim liegen nur zwei Kilometer auseinander. Trotzdem konnte Adolf Herda sein Elternhaus in Thüringen 38 Jahre lang nicht mehr betreten. Nun war er auf Spurensuche. » mehr

Historikerin Anke Geier von der Außenstelle Suhl des Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Foto: S. Gottfried

10.05.2019

Suhl/Zella-Mehlis

In Nacht-und-Nebel-Aktionen aus Südthüringer Heimat vertrieben

Sie waren als verdächtige Elemente eingestuft. Über 2100 Bewohner allein der Südthüringer Grenzkreise wurden Opfer zweier groß angelegter Aussiedlungsaktionen. Eine Veranstaltung an der Volkshochschul... » mehr

^