Zwei in einer Nacht Polizei stoppt angetrunkene Autofahrer

Zwei auf einen Streich hieß es für die Sonneberger Polizei. Die auf dem Foto dargestellte Situation ist symbolisch. Foto: picture alliance / dpa/Carsten Rehder

Innerhalb von zweieinhalb Stunden hat die Polizei zwei angetrunkene Autofahrer in Sonneberg aus dem Verkehr gezogen. Sie müssen nun zu Fuß gehen.

Sonneberg - Zwei angetrunkene Autofahrer hat die Polizei in der Nacht zum Samstag in Sonneberg aus dem Verkehr gezogen.

Ein 38-jähriger Autofahrer ging den Beamten am Freitagabend gegen 21.30 Uhr, auf der Coburger Allee ins Netz. Eine Funkstreifenwagenbesatzung wurde auf das Fahrzeug aufmerksam, folgte diesem und kontrollierte es kurz darauf, wie es im Polizeibericht vom Sonntag heißt. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 0,87 Promille. Der Mann durfte nicht weiterfahren und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde gegen ihn eingeleitet. Auf den 38-jährigen Sonneberger kommen nun eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Fahreignungsregister zu.

Die gleiche Strafe kommt auf einen 25-jährigen zu. Der wurde am Samstag gegen 0.07 Uhr, mit seinem Auto in der Rathenaustraße kontrolliert. Der Atemalkoholtest einen Wert von 0,99 Promille. Auch er durfte die Weiterfahrt nicht fortsetzen.

Autor

 

Bilder