Zwei Festnahmen an einem Tag Mann in Arnstadt tickt völlig aus

 Foto: dpa

Erst klaut er ein Auto, dann baut er einen Unfall und randaliert auf der Flucht - doch das war noch nicht alles, was sich ein 42-Jähriger in Arnstadt erlaubte.

Zunächst war ein in der Stadtilmer Straße abgestellter Pkw am Freitagmittag die Beute des Mannes. Laut Polizei hatte er leichtes Spiel, da der Wagen offen stand und der Schlüssel im Zündschloss steckte. Allerdings kam der 42-Jährige nicht weit, da er im Bereich Stadtilmer Straße/Rudolstädter Straße einen Verkehrsunfall verursachte. Dabei stieß er gegen ein anderes Auto. Glücklicherweise wurde niemand der Beteiligten verletzt.

Der 42-Jährige stieg aus dem geklauten Pkw und flüchtete zu Fuß unerlaubt von der Unfallstelle. Bei seiner Flucht rannte er entlang der Rudolstädter Straße und trat und schlug gegen mehrere dort parkende Autos. An mindestens fünf Pkw entstand Schaden.

Die Flucht des Mannes endete in der Turnhalle in der Käfernburger Straße. Zuvor schlug er dort noch eine Scheibe ein, um die Sporthalle betreten zu können. Erst dort konnte er von Polizisten festgenommen werden. Seine Beweggründe für diese Taten waren bisher nicht zu ermitteln, teilten die Beamten mit.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen kam der 42-Jährige zunächst auf freien Fuß. Gegen 22 Uhr wurde er aber wieder als auffällig gemeldet. Im Bereich der Unterpörlitzer Straße badete er in einem Teich und betrat unberechtigt ein Grundstück. Als die Polizei dazu kam, leistete er Widerstand. Er wurde erneut festgenommen.

Autor

 

Bilder