Zum Vorteil für Kunden Geldinstitute kooperieren in der Region

Kunden von Rhön-Rennsteig-Sparkasse, VR-Bank Rhön-Grabfeld und Raiffeisenbank im Grabfeld können jetzt an Automaten aller drei Bankhäuser kostenlos Geld abheben. Foto:  

Kunden von Rhön-Rennsteig-Sparkasse, VR-Bank Rhön-Grabfeld und Raiffeisenbank im Grabfeld können jetzt an Geldautomaten aller drei Institute kostenlos Bares abheben.

Meiningen/Römhild Die Rhön-Rennsteig-Sparkasse, die VR-Bank Rhön-Grabfeld und die Raiffeisenbank im Grabfeld kooperieren – zum Nutzen ihrer Kunden. Diese können jetzt an Geldautomaten aller drei Institute Auszahlungen vornehmen, ohne dass eine Gebühr anfällt. Das kommt zum Beispiel Einwohnern in der Gemeinde Grabfeld zugute, nachdem sich die Sparkasse aus dieser Region zurückgezogen hat. Sie können nun die Geldautomaten der Genossenschaftsbanken in Jüchsen und Rentwertshausen kostenfrei nutzen.

In Meiningen, wo sowohl Sparkasse als auch VR-Bank Rhön-Grabfeld vertreten sind, können die Kunden hier wie da Bares ohne Extrakosten am Automaten abheben. Das gilt auch für die Kunden der Raiffeisenbank im Grabfeld mit Sitz in Römhild.

Die führenden Vertreter der drei Geldhäuser unterzeichneten kürzlich den Kooperationsvertrag. In den letzten Tagen wurden alle bestehenden Geldautomaten in einen gemeinsamen Geräte-Verbund überführt. In einer gemeinsamen Erklärung der drei Institute heißt es: „Im gesamten Finanzsektor hat sich das Kundenverhalten deutlich verändert. Videoberatung, Online-Banking und das bargeldlose Bezahlen sind nur einige Beispiele für die rasante technische Weiterentwicklung in Zeiten der Digitalisierung. Um so mehr ist es wichtig, durch eine solche Partnerschaft deutlich zu machen, dass die Bedürfnisse der Region und ihrer hier lebenden Menschen wahrgenommen und Lösungen gefunden werden.“ Ziel sei der kurze und einfache Weg zum Geldautomaten. Davon profitierten jetzt die Kunden aller drei Geldhäuser, sind sich die Vorstandsvorsitzenden Annette Theil-Deininger (Rhön-Rennsteig-Sparkasse), Markus Merz (VR-Bank Rhön-Grabfeld eG) und Hendrik Freund (Raiffeisenbank im Grabfeld eG) einig.

Für die Kosten, die bei einer Abhebung entstehen, kommen die drei Banken für ihre jeweiligen Kunden auf. So sieht es eine interne Regelung vor. Wenn also ein Sparkassen-Kunde bei der Genossenschaftsbank Geld abhebt, übernimmt die Sparkasse dafür die Kosten. Umgekehrt wird es genauso gehandhabt. hi

 

Bilder