Zu Boden gestoßen Streit nach Beinahe-Unfall

 Foto: www.imago-images.de

Am Dienstagnachmittag muss der Fahrer eines Transporters in Illmenau auf der Straße am Stollen stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit einem 50-jährigen Fußgänger vermeiden. Der Autofahrer sah allerdings rot und ging auf den anderen Mann los.

Der Fahrer des Transporters stieß den 50-Jährigen zu Boden. Laut Angaben der Illmenauer Polizei verletzte er sich am Oberarm und musste später operiert werden. Der Täter fuhr jedoch davon.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und den Fahrer des Transporters kennen. Dieser wird beschrieben als männlich, ca. 1,75 Meter groß, dunkelblonde kurze Haare. Er hat eine schlanke Statur, einen Dreitagebart, trug bei dem Vorfall graue Firmenkleidung und ist laut Schätzung des Opfers rund 30 bis 40 Jahre alt. Seinen Transporter zierte eine auffällige blaue Firmenaufschrift.

Nach dem Unfall sei dem Verletzten zudem ein unbekannter männlicher Zeuge mit einem roten Kleinwagen zu Hilfe gekommen. Die Polizei bittet die besagte Person, sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen.

Autor

 

Bilder