Zeugen gesucht Aggressive Skifahrer mit Hund: Sturz und Schläge in der Loipe

Langläufer mit einem Husky - Symbolfoto Foto: CTK, dpa

Ein 58-jähriger Skifahrer ist von zwei aggressiven Skifahrern in Oberhof zu Sturz gebracht und auch noch geschlagen worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Oberhof - Der Mann war am Sonntag gegen 13:15 Uhr mit Langlaufskiern auf der Loipe zwischen dem Sportgymnasium und dem Grenzadler in Oberhof unterwegs. Ihm kamen zwei Männer mit einem Hund entgegen, die gerade auf ihren Skiern bergab fuhren. Einer der beiden hatte den Hund an der Leine. Der 58-Jährige blieb in dieser hängen und stürzte, wie die Polizei mitteilte. Weil dabei sein Skistock zerbrochen war, verlangte er von den beiden Männern, den Schaden zu regulieren. Weil der Mann mit dem Hund daraufhin flüchten wollte, versuchte der 58-Jährige ihn festzuhalten. Der Unbekannte schlug nach Informationen der Polizei jedoch nach ihm. Der mittlerweile wieder stehende Mann stürzte erneut. Der zweite Mann habe daraufhin auf ihn eingetreten und -geschlagen. Beide ließen schließlich von dem 58-Jährigen ab und flüchteten durch den Wald. Bei dem Gerangel ging zudem der Langlaufstock der Begleiterin des Opfers zu Bruch.

Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die Hinweise zu den unbekannten Männern geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03681 369-0 beim Inspektionsdienst Suhl zu melden.

Autor

 

Bilder