Zella-Mehlis/Meiningen Viele neue Corona-Infektionen in Pflegeheimen des Landkreises

 Foto: dpa

In vier Seniorenheimen des Landkreises Schmalkalden-Meiningen, darunter im Zella-Mehliser Heim auf dem Lerchenberg, gibt es viele Neuinfektionen mit dem Coronavirus.

Zella-Mehlis/Meiningen - Im Zella-Mehliser Awo-Seniorenpflegezentrum auf dem Lerchenberg wurde ein weiterer Bewohner positiv auf Covid-19 getestet. Wie Franziska Trabert, Sprecherin im Landratsamt Schmalkalden-Meiningen, mitteilte, laufen derzeit die Kontaktermittlungen. Jeweils ein positives Testergebnis gibt es in der DRK-Pflegeeinrichtung und im Vitalis-Senioren-Zentrum in Meiningen. Im Seniorenpark Schmalkalden haben sich acht Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Außerdem wurde ein Kind der Tagesstätte Regenbogen in Wernshausen positiv getestet, sodass sich vier Erzieher und 18 Kinder in Quarantäne begeben mussten.

Die Zahl der Neuinfektionen im Landkreis ist damit weiterhin auf hohem Niveau. Seit der letzten Meldung am Mittwoch wurden dem Gesundheitsamt 67 Kinder, Frauen und Männer gemeldet, die sich infiziert haben. Damit steigt die Zahl der bisher Infizierten mit Laborbestätigung im Kreis auf immerhin 4124 seit Beginn der Pandemie im vergangen Frühjahr.

Gegenwärtig gibt es im Landkreis 581 aktive positive Fälle. Insgesamt 145 Betroffene werden stationär behandelt. 65 Menschen befinden sich im Krankenhaus, weil sie an Covid-19 erkrankt sind. Weitere 80 Patienten werden wegen anderer Leiden im Krankenhaus versorgt und haben sich außerdem mit dem Coronavirus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner liegt bei 322,6 und ist damit weiter leicht zurückgegangen (am Mittwoch 332,2).

Für Zella-Mehlis meldet das Gesundheitsamt 51 Corona-Fälle, darunter sieben im Ortsteil Benshaausen. In Oberhof sind derzeit drei Menschen mit dem Virus infiziert, in Christes und Kühndorf jeweils fünf, in Schwarza zwei, in Rohr drei und in Dillstädt einer. Mit 102 Corona-Infektionen ist die Kreisstadt Meiningen (mit Ortsteilen) am schlimmsten betroffen. Auch Schmalkalden mit seinen Ortsteilen hat mit 85 Infizierten sehr viele Fälle. Das kleine Steinbach-Hallenberg hat 69 Infizierte, darunter 33 in den Ortsteilen.

 
 

Bilder