Zella-Mehlis Brand in Wohnhaus: Frau und Katze gerettet

Steffen Ittig , aktualisiert am 20.10.2021 - 10:48 Uhr

Am späten Dienstagabend brennt es in einem Wohnhaus in Zella-Mehlis (Landkreis Schmalkalden Meiningen).

Zella-Mehlis - Als die Feuerwehr eintraf, drang dichter Qualm aus dem Haus. Zwei Perosnen konten sich selbstständig ins Freie retten. Die Feuerwehr rettete eine weitere Frau aus dem Obergeschoss. Die drei Personen wurden von einem Notarzt versorgt. Laut Polizei wurde niemand der drei verletzt.

Das Feuer war demnach wohl in einem Wäschetrockner im Keller ausgebrochen. Nur weil die Rauchmelder auslösten, wurden die Bewohner rechtzeitig gewarnt. Die Löscharbeiten zogen sich über zwei Stunden hin, weil der Keller stark verwinkelt und unübsichtlich war. Zunächst war eine Katze vermisst worden. Nach etwa einer Stunde rettete die Feuerwehr das Tier.

Nachdem die Flammen gelöscht und das Haus belüftet waren, konnten die Anwohner zurück in ihre vier Wände. Ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro entstand nach Schätzungen der Polizei.

 

Bilder