Zella-Mehlis/Meiningen - In verschiedenen Kirchen Südthüringens hat sich Orgelbauer Johann Caspar Rommel (1721 bis 1800) verewigt. Jetzt wurde eine CD eingespielt, um den Instrumenten des Roßdorfers ein musikalisches Denkmal zu setzen. Kreiskantor Sebastian Fuhrmann aus Meiningen, Kantor Sebastian Schmuck aus Zella-Mehlis und Kantor Ulf Prieß aus Wasungen brachten die Königin der Instrumente in Geba, Herpf, Kaltenlengsfeld, Wohlmuthausen und Zella-Mehlis zum Klingen. Drei vollkommen ausgefüllte Tage an den fünf Standorten standen für die drei Männer auf dem Programm. Zehn Werke spätbarocker Meister werden auf die Scheibe gepresst, die im Herbst in der Reihe "Orgelland Thüringen" erscheint.