World Cleanup Day in Ilmenau Müllsammel-Aktion hilft der Umwelt und dem Stadtbild

Beim World Cleanup Day sind alle angehalten, herumliegenden Müll einzusammeln. Die Aktion ist eigentlich am Samstag – aber ab sofort kann auch schon Unrat gesammelt und an den entsprechenden Sammelstellen abgegeben werden. Foto:  

Am Samstag ist World Cleanup Day: Auch Bürger in Ilmenau und den Ortsteilen sind bei der gemeinnützigen Aktion für die Natur angehalten, Müll einzusammeln und die Umwelt zu säubern. Die Stadtverwaltung hilft beim Abtransport des Unrates.

Ilmenau - Im Rahmen des diesjährigen „World Cleanup Days“ (Weltmüllsammeltag) organisieren das Agenda-2030 Büro der Stadt Ilmenau und des VSS-Vereins, Mitwirkende der Initiative „Umweltkampagnen.de“ und das Landratsamt des Ilm-Kreises am Samstag, 18. September, eine große Müllsammelaktion in Ilmenau und allen Ortsteilen. Schirmherr des Projekts ist Ilmenaus Oberbürgermeister Daniel Schultheiß.

Vereine, Initiativen und engagierte Bürger sind eingeladen, an der Aktion teil zu nehmen, um die Stadt und ihre Ortsteile schöner und sauberer zu machen. „Es wird aber nicht nur am Samstag Müll gesammelt“, sagt Ute Oberhoffner (Leiterin des Ilmenauer Agenda-Büros und des VSS-Vereins), „sondern einzelne Aktionen laufen bereits in der gesamten Woche vom 13. bis zum 17. September.“ So könnten sich auch Schulklassen beteiligen. Zudem seien auch Familien-Aktionen nach Feierabend oder Schulschluss denkbar: „Wir wollen klar zeigen – Ilmenau macht mit!“, sagt Ute Oberhoffner und weist darauf hin, dass man online unter www.worldcleanupday.de seine Aktion für den jeweiligen Ort anmelden könne.

„Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund“, meint Daniel Schultheiß dazu: „Leider liegt im Stadtgebiet und auch im Wald viel Müll an diversen Ecken herum, wo er nicht hingehört.“ Der Oberbürgermeister freut sich darüber, dass sich bereits bei der letzten Aktion im Vorjahr viele Vereine beteiligt hätten und regt an, dass sich ebenso auch politische Gruppierungen wie auch Familienausflügler beteiligen könnten.

Der eingesammelte Müll und Abfall kann an festgelegten Stationen abgegeben werden, von wo er später von Mitarbeitern der Stadtverwaltung und des Landratsamtes Ilm-Kreis abtransportiert wird. Erkennbar sind diese Müllsammelplätze an der Markierung mit dem abgebildeten Schild.

Informationen zu den Sammelstellen und zu den Ansprechpartnern im Stadtgebiet und den einzelnen Ortsteilen gibt es auch auf der Internetseite www.umweltkampagnen.de.

In Ausnahmefällen können gering abweichende Standorte mit Foto und Beschreibung unter den E-Mail-Adressen forst-umwelt@ilmenau.de oder an stadtgruen@ilmenau.de gemeldet werden. Um die Sammelergebnisse zu dokumentieren, können Fotos gemacht und ebenfalls an diese E-Mail-Adressen geschickt werden.

Während des „World Cleanup Day“ versammeln sich jedes Jahr Millionen von aktiven Menschen in rund 180 Ländern, um Straßen, Parks, Strände, Wälder, Flüsse, Flussufer und die Meere von achtlos beseitigtem Abfall und Plastikmüll säubern. Ziel ist es, das Bewusstsein der Menschen hinsichtlich Müllproduktion, Müllvermeidung und dem achtlosem Wegwerfen zu schärfen sowie weitere Menschen zum Mitmachen zu motivieren. Die Ilmenauer Initiatoren und Oberbürgermeister Daniel Schultheiß bedanken sich bereits vorab bei allen Teilnehmenden für ihr Engagement.

Müllabstellflächen in Ilmenau und den Ortsteilen

Ilmenau: Parkplatz Dentallabor Stadtweg, Eichicht, am Parkplatz integrativer Kindergarten, Am Großen Teich, Parkplatz gegenüber dem Spielplatz, Ilm-Rennsteig-Radweg, Radwegbeginn hinter der Eishalle zwischen Spielplatz und Gartenanlage, Dr.-Höhle-Straße / Ecke Schulweg, Ritzebühler Teich neben der Schranke, Naumannstraße neben dem WAVI, Hangeberg – Straßenende zwischen Lärchenwäldchen und Sturmheide, Schortestraße Kreuzung Hüttenholzstraße, Wiese am Gehweg

Bücheloh: Ilmenauer Straße neben Bushaltestelle

Frauenwald: Bauhof

Gehren: Bauhof, Zwetschgenallee, Kreuzung Schloßallee/ Schlosspark, Ilm-Rennsteig-Radweg Kreuzung Langebergstraße

Gräfinau-Angstedt: Parkplatz Kastanienallee

Heyda: Bauhof - Angergasse 9

Jesuborn: Parkplatz am Spielplatz

Langewiesen: Zufahrt Spielplatz Wümbacher Landstraße – Jugendclub, Ilm-Rennsteig-Radweg / Kreuzung Gottesgelänge Friedrich- Eck-Straße/Alter Sportplatz

Manebach: Zufahrt Bauhof Hammerweg, Zufahrt zum Sportplatz

Möhrenbach: Bauhof

Oberpörlitz: Parkplatz Unterpörlitzer Landstraße

Oehrenstock: An der Feuerwehr

Pennewitz: Alte Schulstraße 1

Roda: Elgersburger Straße vor altem Feuerwehr-Gerätehaus

Stützerbach: Bauhof

Unterpörlitz: hinter dem Kindergarten vor der Turnhalle

Wümbach: Parkplatz an der Badeanstalt

Diese Mülllagerplätze sind nur vorübergehend, am 21. September werden diese Plätze vom Bauhof der Stadt Ilmenau beräumt und stehen der ursprünglichen Nutzung wieder zur Verfügung.

Autor

 

Bilder