Einige wenige Male ist es in der 67-jährigen Geschichte der Wirtschaftsjunioren schon vorgekommen, dass ein Bundesvorsitzender zwei Jahre in Folge amtiert. Das letzte Mal vor 35 Jahren. Dass es beim Bayreuther Sebastian Döberl wieder so war, lag an Corona. Doch mittlerweile ist seine Nachfolgerin gewählt.