Wir holen unsere Punkte noch Lieber einmal richtig verloren

Zuverlässigkeit in Person: Volker Harnack (Mitte) von der SpG Glücksbrunn Schweina. Foto: Liane Reißmüller

Volker Harnack schaut nach vorn

Schweina -

? Ihre Mannschaft geriet zu Hause gegen Gotha schnell in Rückstand, zeigte danach aber eine tolle Moral. In der Endphase war für beide alles möglich. Ist das 2:2 aus Ihrer Sicht ein Punktgewinn oder ein Punktverlust?

Das 0:1 war natürlich ärgerlich. Das darf uns nicht passieren. Aufgrund des Spielverlaufes würde ich sagen, dass es eine gerechte Punkteteilung war. Schaut man auf den Verlauf der zweiten Halbzeit, als wir uns so viele Möglichkeiten erspielt haben, möchte man aber auch meinen, einen Punkt verloren zu haben. Aber letztlich müssen wir das Ergebnis akzeptieren. Ich denke, das Wichtigste überhaupt für uns war, dass wir den Hebel nach der Pause umlegen konnten, Moral zeigten und den Rückstand wegmachten.

? War die klare 3:8-Auftaktniederlage der berühmte „Schuss vor den Bug“ zur richtigen Zeit?

Wir konnten leider nicht in Bestbesetzung auflaufen, was natürlich eine solch deutliche Niederlage nicht rechtfertigt. Andererseits zeigte das Spiel deutlich, dass wir uns nicht auf den Lorbeeren der vergangenen Saison ausruhen können, sondern dass wir kontinuierlich trainieren und im Spiel konzentriert agieren müssen. Ich bin mir sicher, es ist besser, man verliert einmal so richtig als vier- fünfmal knapp und unglücklich. Dass wir es besser können, haben wir heute im Spiel gegen Gotha ganz klar gezeigt und unsere Kritiker eines Besseren belehrt.

? Welche Ziele verfolgen Sie mit der Mannschaft in dieser Saison?

Ich denke, es ist ganz gut, wenn man von Spiel zu Spiel denkt. Natürlich wird es für uns nicht einfach, unsere Erfolge aus dem Vorjahr zu wiederholen. Wir haben einige Leistungsträger verloren, müssen neue Spieler integrieren. Es ist aus meiner Sicht gegenwärtig schwer einzuschätzen, wo man steht. Da gibt es bei vielen Vereinen einfach zu viele Unbekannte. Ich denke, dass man so ungefähr nach dem zehnten Spieltag abschätzen kann, wohin die Reise geht. Wie erwähnt, der Schuss vor den Bug kam zur rechten Zeit. Jetzt können wir auf diesem einen Punkt aufbauen. Wenn wir weiter an uns arbeiten, werden wir noch viele Punkte holen, da bin ich mir sicher.

 

Bilder