Wintersporttag Ein Stück Weltmeisterschaftsflair auch in Suhl

Ein Angebot des Suhler Wintersporttages: Lichtpunkt-Schießen. Foto: wai

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Mit einem Wintersporttag huldigt die Stadt am Samstag, dem 4. Februar, den Leistungen der Spitzensportler bei den Rennrodel- und Biathlon-Weltmeisterschaften in Oberhof.

Es soll ein erlebnisreicher Tag für WM-Touristen, Tagesbesucher und Einheimische gleichermaßen werden, den die Stadt gemeinsam mit dem Citymanagement am ersten Samstag im Februar organisiert. Der Suhler Wintersporttag will damit eine Brücke schlagen hinauf in die Rennsteigstadt Oberhof, in der die weltbesten Rennrodler und Biathleten unter den Augen der sportinteressierten Öffentlichkeit um Medaillen kämpfen. „Um das WM-Flair auch etwas herunter zu uns ins Tal zu transportieren“, wie Citymanagerin Silvia Bergner sagt, die den Tag gemeinsam mit dem Sport- und Kulturamt der Stadtverwaltung sowie den teilnehmenden Einrichtungen organisiert.

Mit dabei sind das Waffenmuseum, das Fahrzeugmuseum und das CCS. Während beide Museen an diesem Tag von 10 bis 17 Uhr mit ermäßigtem Eintritt durch die Ausstellungen locken, steht im Atrium des CCS besondere Angebote auf dem Programm. Dort gibt es von 10 bis 16 Uhr eine mobile Rodelbahn, Bastelangebote, Glitzertattoos und ein Glücksrad sowie Stände von Polizei, Bundeswehr und Thüringer Schützenbund. Um 15 Uhr wartet der Kaosclown mit einem tollen Programm für alle Kinder auf. Um 14 Uhr startet eine Dachführung im CCS, bei der Interessenten viele nichtalltägliche Einblicke in die technische Welt des Hauses erlangen können. Eine Anmeldung in der Tourist-Information wäre dazu zweckmäßig.

Im Waffenmuseum takten die Suhler Jagdhornbläser den Tag um 10 Uhr musikalisch auf. Bis 17 Uhr können sich die Besucher auf der ISPA-Lichtpunkt-Schießanlage wie Biathleten am Schießstand fühlen. Zudem gibt es ein Quiz „Faszination Sportschießen“, und auch die Sonderausstellungen mit Briefmarken zu den Weltmeisterschaften in Oberhof und zum 50. GutsMuths-Rennsteiglauf 2023 können besichtigt werden. Um 10.15 und 14 Uhr starten Führungen durch die Biathlon-Sonderausstellung „Von der Jagd zu olympischen Gold“. Im Fahrzeugmuseum laden Thorsten Orban und seine Mitstreiter vom Förderverein um 11.30 Uhr zu einer Führung durch die Sonderausstellung „Suhler Fahrzeugbau und Wintersport“ ein. Um 15.30 Uhr beginnt eine von Bob-Doppelolympiasieger Dietmar Schauerhammer moderierte Talkrunde mit Olympiasiegern und Weltmeistern.

Die heimische Küche kann an diesem Tag kalt bleiben, denn während des ganzen Tages ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Autor

 

Bilder