Wintersport Vom Superwinter blieb nichts hängen

Von  

Was war das für ein traumhafter Winter! Die Saison 2020/21 hätte Rekorde brechen können. Eigentlich. Doch die Pandemie machte Wintersportlern und Anlagenbetreibern einen dicken Strich durch die Rechnung. Die Bilanz:

Schnee-SpaßFoto: red

Suhl - Der Thüringer, heißt es mitunter etwas frotzeln, liebe seine Heimat so sehr, dass er sie nicht immer all zu gern mit anderen teile. In der zurückliegenden Wintersaison waren es tatsächlich vor allem die einheimischen, die Schnee in Massen und herrlichsten Sonnenschein genießen konnten – die anderen Gäste durften pandemiebedingt schlicht nicht kommen. Entsprechend zeigte sich der Wintersport in der Region durchaus als äußerst beliebte Freizeitbeschäftigung in der Corona-Pandemie.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit einem iS+ Zugang auf insuedthueringen.de

Region News