Whatsapp-Update Diese Neuerung gibt es bei Sprachnachrichten

Felix Mahler
Whatsapp erweitert die Aufnahme von Sprachnachrichten. Foto: imago images/Roman Möbius

Als meistgenutzter Messenger-Dienst lässt Whatsapp immer wieder mit Neuerungen aufhorchen. Ein Update gibt es nun bei der Aufnahme von Sprachnachrichten. Allerdings nicht für alle Nutzerinnen und Nutzer.

Stuttgart - Whatsapp ist der meistgenutzte Messenger-Dienst in Deutschland. Das zeigen Umfragen sowie die Nutzerzahlen. Weltweit hat Whatsapp über zwei Milliarden Nutzer. Den Messenger-Dienst gibt es seit 2009 als App. Im Jahr 2014 wurde Whatsapp von Facebook für rund 14 Milliarden Euro aufgekauft. Damit gehört man auch zu „Meta“.

In der Zwischenzeit hat sich viel getan. Die App wird immer wieder mit neuen Updates aufgefrischt. Mal ruft das Freude, mal Ablehnung bei den Nutzern und Nutzerinnen hervor. Gerade das Thema Sprachnachrichten hat für viele Verbesserungspotenzial. Hier gibt es nun ein erstes Update, das die Aufnahme einer „Whatsapp-Memo“ betrifft.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Diese Funktionen sollen 2022 kommen

Sprachnachrichten anhalten und Fokus-Modus

Die Hoffnung, eine Sprachnachricht abzuhören und währenddessen ohne Unterbrechung den Chat wechseln zu können, wird mit dem neuen Update noch nicht erfüllt. Eine Änderung gibt es in den Funktionen während der Aufnahme. Man kann diese nun pausieren und die Sprachnachricht beispielsweise nach einer Denkpause fortsetzen. Ein praktisches Update, das aber noch nicht jedem Nutzer zuteil wird.

Apple-Nutzerinnen und -Nutzer bekommen diese Neuerung mit der Whatsapp-Version 22.2.75 für das Betriebssystem iOS 15. Andere Userinnen und User müssen sich noch gedulden, berichtet unter anderem „der Westen“. Eine weitere Neuerung ist die „Fokus-Funktion“. Über diese verfügt iOS 15. Aktiviert man diesen Modus, können nur noch ein paar ausgewählte Apps Mitteilungen schicken.

 

Bilder