Hobbygärtner müssen in diesen Tagen besonders aufpassen: In der Nacht ist in ungünstigen Lagen tatsächlich Bodenfrost möglich. Und das im Juni! Nachdem Ende April der Frost der Obst- und Weinernte in diesem Jahr massive Ausfälle beschert hat, kann es jetzt stellenweise wieder empfindliche Pflanzen wie Tomaten im Freiland erwischen. Schließlich sagt der Wetterdienst „Tiefsttemperaturen 10 bis 4 Grad, bei längerem Aufklaren im Bergland bis 2 Grad“ vorher. Diese Temperaturen werden in zwei Metern Höhe gemessen. Vereinzelt sei deshalb auch leichter Bodenfrost möglich.