Hildburghausen/Leipzig - Wer die dräuenden Wolken über Hildburghausen am Dienstagnachmittag über Hildburghausen gesehen hat, der musste mit Regen rechnen. Dass ab 16.30 Uhr etwa zehn Minuten lang Hagelkörner niederprasselten, kam jedoch überraschend. Die Hagelkörner, die in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Hildburghausen niedergingen hatten einen Durchmesser von bis zu drei Zentimetern und erzeugten einen weißen Teppich, ehe Starkregen sie wegspülte. Scheiben von Gewächshäusern gingen zu Bruch und Autos waren nach dem Hagelschauer von Dellen übersät. Einige weitere Straßen waren zeitweise überflutet.