„Hach, wenn ich doch nicht immer so nervös wäre.“ Ulla Roth kann gar nicht hinschauen, geschweige denn einigermaßen ruhig atmen. „Das ist nichts Ungewöhnliches, das bin ich schon gewöhnt“, sagt ihr Ehemann Harald. Die Roths sind die Großeltern mütterlicherseits von Rennrodler David Nößler, der sich nach seinem Sieg in Altenberg eine Woche zuvor nun, am Freitagvormittag, anschickt, auch sein zweites von vier Weltcup-Qualifikationsrennen zu gewinnen.