Weltcup in Innsbruck Laura Nolte Zweite im Monobob

dpa
Österreich, Innsbruck: Bob: Weltcup, Monobob, Frauen, 1. Durchgang: Laura Nolte aus Deutschland in Aktion. Foto: Lisa Leutner/AP/dpa

Die Winterbergerin Laura Nolte ist mit einem furiosen Finallauf beim Monobob-Weltcup noch von Rang sechs auf Platz zwei gefahren.

Die WM-Dritte im Zweier- und Mono-Bob musste sich am Samstag auf dem Eiskanal in Innsbruck/Igls nur US-Pilotin Elana Meyers Taylor geschlagen geben, die ihren Vorsprung aus dem ersten Lauf mit fünf Hundertstelsekunden ins Ziel rettete. Dritte wurde die Australierin Breeana Walker. Die Wiesbadenerin Kim Kalicki kam auf Rang zwölf. Mariama Jamanka vom BRC Thüringen landete auf Platz 16.

«Es war eindeutig der Sart, der im ersten Durchgang gefehlt hat. Ich wusste, treffe ich den Start, geht es auch weiter nach oben», sagte Nolte, die sich am vergangenen Dienstag «noch einen Hexenschuss eingefangen hat». Die Disziplin Monobob feiert bei den Winterspielen im Februar in Peking Olympia-Premiere.

 

Bilder