Weihnachtshilfsaktion Die Schuhkartons sind auf Reisen gegangen

red
So sieht echte Freude aus: Jubelnde Kinder mit ihren Weihnachtspaketen der Aktion Weihnachten im Schuhkarton. Foto: Samaritan's Purse/acie Smeltzer

Alle Pakete sind gepackt, „Weihnachten im Schuhkarton“ ist für dieses Jahr abgeschlossen. Jedenfalls in Meiningen und Umgebung. Die Geschenke gingen mittlerweile auf Reisen und werden bald die Kinder in Osteuropa erreichen.

Mit Freude und auch ein wenig Stolz blicken die regional Verantwortlichen von „Weihnachten im Schuhkarton“ auf das Ergebnis der diesjährigen Aktion. In einer Zeit, in der auch unsere bisher vergleichsweise heile Welt aus dem Gleichgewicht kommt, zeigten sich dennoch viele Menschen spendabel und sorgten für ein sehr beachtliches Resultat.

Die 27. Saison von „Weihnachten im Schuhkarton“ endete in der Region am 14. November. Die Sammelstellenleiter und Annahmestellen freuten sich über sehr liebevoll gepackte Schuhkartons, die nun ihren Weg in die Empfängerländer nach Osteuropa bereits angetreten haben. In den Sammelstellen in Meiningen kamen in diesem Jahr 285 Schuhkartons und 265,67 Euro an Barspenden zusammen. In der Sammelstelle Untermaßfeld waren es 226 Schuhkartons und 707,60 Euro Spenden. Damit kommen beide Sammelstellen auf ein Gesamtergebnis von 511 Schuhkartons und 993,67 Euro an Barspenden.

Gebrauchtes Spielzeug, schon getragene Kleidung, Bücher und andere zollrechtlich nicht erlaubte und daher aussortierten Päckchen-Inhalte wurden an die Tafel in Meiningen weitergeleitet, sodass sie auf alle Fälle noch eine andere gute Verwendung fanden.

„Jedes Kind zählt“ ist ein Motto von „Weihnachten im Schuhkarton“ und so dürfen sich in diesem Jahr 511 Kinder über ein Geschenk freuen, welches ihnen sonst verwehrt gewesen wäre. Dafür danken die Initiatoren und Organisatoren von Weihnachten im Schuhkarton allen Spendern. Wie schon in den vergangenen Jahren wurde die Aktion wieder engagiert begleitet von vielen Partnern: regionalen Schulen wie der Grundschule Vachdorf, der Regelschule am Kiliansberg, der Grundschule Oepfershausen und dem Henfling-Gymnasium Meiningen, von Kindertagesstätten wie dem Kinderhaus Regenbogen in Meiningen, den Kindergärten Untermaßfeld, Walldorf und Neubrunn sowie von der Kirchgemeinde Wasungen, der Kreisdiakoniestelle Meiningen, den „Gesund ist bunt“-Apotheken und der Goetheapotheke Meiningen, der Bäckerei Huhle, dem Blumenhaus Menzel Untermaßfeld, der Bibliothek „Anna Seghers“ Meiningen und nicht zuletzt Privatpersonen wie Frau Clarissa Orf aus Hausen. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer Unterstützer. Der Bildungsträger Meiningen e.V. mit seinen Sammelstellen und Familie Eckardt von der Sammelstelle Untermaßfeld bedanken sich nochmals herzlich bei allen Spendern und Helfern in den Annahmestellen und allen Freunden von Weihnachten im Schuhkarton. Familie Eckardt widmet sich seit vielen Jahren der vorweihnachtlichen Spendenaktion, wünscht sich nun aber sehr, dass andere in ihre Fußstapfen treten und die Sammelstelle im nächsten Jahr übernehmen. Wenn sich jemand vorstellen kann, diese schöne, dankbare Aufgabe weiterzuführen, möge er sich bei den Eckardts melden.

Wer sich über die ganze Aktion informieren will oder sich für den Weg der Schuhkartons bis zur Verteilung interessiert, der kann sich unter den Webadressen www.weihnachten-im-schuhkarton.org oder www.die-samariter.org belesen. Hier darf übrigens auch nach Saisonabschluss noch gespendet und ein virtueller Schuhkarton gepackt werden.

 

Bilder