Weihnacht in Schleusingen Ein bisschen was bleibt vom Weihnachtsmarkt

Karin Schlütter
Die kleine Weihnachtsstation der Initiative Stadtmarketing im leer stehenden Modegeschäft Beez. Foto: frankphoto.de/Bastian Frank

Auch der geplant abgespeckte Weihnachtsmarkt in Schleusingen kann coronabedingt nicht stattfinden. Ganz ohne weihnachtliches Flair soll das Jahr in der Stadt aber nicht vorübergehen.

Schleusingen - Sie hatten alles so schön vorbereitet, die Aktiven der Initiative Stadtmarketing. Hatten den Weihnachtsmarkt von vornherein abgespeckt und wollten eine kleine feine Altstadtweihnacht zaubern. Corona hat’s wieder mal zunichte gemacht. Doch so ganz ohne weihnachtliche Vorfreuden wollten sie die Stadt nicht lassen. „Auf das beliebte Weihnachtsrätsel wollten wir nicht verzichten“, sagt Ina Spanaus vom Vorstand des Stadtmarketingvereins.

In 15 Läden zwischen Markt und Bertholdstraße/Klosterstraße ist jeweils ein Buchstabe versteckt, die zusammen das Lösungswort ergeben. Die Coupons sind in den Geschäften erhältlich und dort sollten sie bis zum 3. Dezember wieder landen. Die Auslosung der Gewinner wird dann vielleicht sogar der Weihnachtsmann vornehmen auf der „Bühne“, für die Margrit und Eberhard Saynisch die Terrasse des Hotels „Goldener Löwe“ zur Verfügung gestellt haben.

Normalerweise hätte dort zum Weihnachtsmarkt die Bigband der Stadtkapelle Weihnachtslieder gespielt und der Frauenchor gesungen, sagt Martina Fratzscher. Das Fleischerfachgeschäft hat einen der Hauptpreise zur Verfügung gestellt, die Sparkasse hat ein 100-Euro-Sparbuch dazu gegeben und die Kloster-Apotheke ein diverses Pflegeset. Und es gibt viele weitere Preise und Gutscheine von den Geschäftsleuten. Es lohnt sich also, auf Buchstabenjagd zu gehen.

Viel Zeit ist da freilich nicht. Aber so ein Bummel durch die Stadt im Adventsschmuck mit Blick in die weihnachtlich geschmückten Schaufenster weckt auch Vorfreude, zumal überall kleine geschmückte Bäumchen stehen.

Bei Eggers in der Bertholdstraße nickt wieder der Weihnachtsmann. Und im ehemaligen und leer stehenden Modegeschäft Beez hat die Initiative Stadtmarketing eine kleine Weihnachtsstation aufgebaut. Der Stadtmarketingverein hat auch dem Weihnachtsmann geholfen, Beutelchen mit Süßigkeiten, Obst und Nüssen zu füllen und auf der Fensterbank der Weihnachtsstation zu arrangieren. Dort können die Kinder diese dann mitnehmen, denn durch die Kontaktbeschränkung in der Pandemie ist die direkte Begegnung mit dem Weihnachtsmann nicht möglich.

Sollte die öffentliche Auslosung auf der „Löwen“-Terrasse nicht möglich sein, werden die Gewinner des Weihnachtsrätsel benachrichtigt. Deshalb nicht vergessen, Namen und Anschrift auf den Coupons anzugeben. Am Freitagmorgen wird der Schleusinger Frauenchor in der Markthütte wieder selbst gebackene Plätzchen anbieten. So ein kleines bisschen Weihnachtsmarktflair soll am Freitag eben doch einziehen. Und über allem strahlt der schöne Weihnachtsbaum.

 

Bilder