Wasser- und Bodenproben analysieren zu lassen, bietet eine Arbeitsgruppe aus Sachsen an. So auch jüngst im Kulturhaus in Neuhaus und im Rathaus in Sonneberg. Wobei es dort weniger um die Untersuchung selbst, als vielmehr um das Entgegennehmen der Proben ging. Der Andrang seitens der Bevölkerung hielt sich in Grenzen.