An diesem Dienstag wurde mit der Sanierung des Goethehäuschens auf dem Kickelhahn begonnen. Der Hintergrund: Im vergangenen Jahr sei festgestellt worden, dass die Wandschalung teilweise erneuert werden muss; in Teilen auch das Fachwerk und die Dachkastenschalung. „Der Natursteinsockel ist teilweise neu aufzubauen und frisch zu vermörteln, der Estrichboden im Erdgeschoss bedarf eines vollständigen Austauschs und in Teilen die dortigen Fußbodendielen. Die Fenster, Fensterläden und Sockelbretter sind teilweise auszutauschen und die Eingangsstufen bedürfen einer Überarbeitung. Zudem erhalten die Eingangstreppen im Zuge der Sanierung ein Geländer“, heißt es von der Stadt dazu.