Wahlen Sozialverband mit neuer Spitze in Suhl

red
Mitglieder des Vdk-Ortsverbandes Suhl mit dem neuen Vorsitzenden Michael Sickinger (Achter von links). Foto: wai

Michael Sickinger wurde vor wenigen Tagen zum neuen Vorsitzenden des Vdk-Ortsvereins Suhl gewählt.

Die Corona-Pandemie hat nicht nur das gesellschaftliche Leben lahmgelegt, sondern auch viele Vereine. Auch den VdK Ortsverband Suhl hat es hart getroffen – aus gesundheitlichen Gründen musste er seine Aktivitäten komplett einstellen. Der VdK Kreisverband Thüringen Süd wurde nun beauftragt, gemeinsam mit den Mitgliedern des Sozialverbandes in Suhl einen neuen Vorstand wählen zu lassen.

Diese Neuwahl wurde vor wenigen Tagen im Hotel Michel durchgeführt. Michael Sickinger ist nunmehr Vorsitzender des Ortsvereins, Holger Clement sein Stellvertreter und Ramona Urban Vertreterin für die Frauen. „Für die über 300 Mitglieder in Suhl ist das eine sehr gute Botschaft“, betonte der VdK-Kreisvorsitzende für Thüringen Süd, Klaus Schüller. Er bedankte sich bei Elke Freyboth, Heidi Kühner, Christa Meier sowie Beate Weisbrodt für ihr langjähriges ehrenamtliche Engagement im VdK Hessen-Thüringen mit Blumen.

Michael Sickinger freut sich auf die neuen Herausforderungen. „Ich allein bewirke natürlich gar nichts. Eine gute Vdk-Arbeit ist nur gemeinsam im Team möglich und hier bin ich mir sicher, dass wir diese gute Zusammenarbeit mit allen Akteuren hinbekommen. Es wäre nicht nur schön, sondern auch sehr wichtig, wenn sich noch weitere Bürger für eine aktive Mitarbeit finden würden, die das VdK-Ehrenamt und unseren Sozialverband bereichern und nicht zuletzt unsere Stadt mit Leben füllen möchten. Ganz nach dem Motto: Haben wir keine Angst, etwas Neues anzufangen“, ermunterte Sickinger zur Mitgestaltung.

Eine der wichtigsten Aufgaben sehe er darin, „dass wir als Lotsen, Türöffner und Ansprechpartner für den VdK in Suhl präsent“ sind. „Als größter Sozialverband ist hier unsere Aufgabe klar definiert. Wir kümmern uns alle gemeinsam um die Schwachen in der Gesellschaft und geben denen ein Gesicht, die am Leben durch Krankheit oder Behinderung verzweifeln, sich abgehangen und nicht ernst genug genommen fühlen. Das funktioniert aber nur, wenn wir miteinander uns von Mensch zu Mensch helfen, zuhören und allen das Gefühl geben, bei uns im VdK steht der Mensch im Mittelpunkt, ganz gleich wo er herkommt“, sagte der neue Vorsitzende.

Damit Ehrenamt auch Spaß macht und das Vereinsleben gepflegt wird, wird der Ortsverein unter anderem Stammtische, Busreisen, Informationsabende und weitere Veranstaltungen anbieten.

Noch vor den Neuwahlen stellte der VdK-Kreisvorsitzender Schüller die Kampagne des Bundesvorstandes „#naechstenpflege“ vor, mit der der Sozialverband die Forderung an die Politik richtet, mehr Unterstützung für pflegende Angehörige zu leisten.

Interessierte können den neuen Vorsitzenden Michael Sickinger telefonisch unter (01 51) 26 73 42 72 oder per Email: michael.Sickinger@vdk.de erreichen.

 

Bilder