Vortrag in der vhs Vom Analphabeten zum Kinderbuchautor

Buchautor Tim-Thilo Fellmer. Foto: TTF

„Schreib dich nicht ab! Vom Analphabeten zum Kinderbuchautor“ lautet ein Vortrag mit Lesung des Autors Tim-Thilo Fellmer am 30. September in der vhs.

Meiningen - Ist es möglich, dass man trotz jahrelanger Schulbildung und Schulabschluss nicht richtig lesen und schreiben kann? Mehr als sechs Millionen Deutsch sprechende Erwachsene und Jugendliche über 18 Jahren verfügen nur über eingeschränkte Schriftsprachkompetenzen. Zeitung lesen, E-Mails schreiben, Formulare ausfüllen, Elternbriefe lesen … Solche alltäglichen Anforderungen können diese Menschen nicht allein bewältigen.

Tim-Thilo Fellmer, geboren 1967 in Frankfurt am Main, galt in seiner Schulzeit als Legastheniker. Trotz elfjähriger Schulbildung und Hauptschulabschluss zählte er zu den Millionen Erwachsenen, die Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben haben. Doch er schrieb sich nicht ab und erschloss sich den Weg in die Welt der Buchstaben und Wörter.

Mittlerweile ist er Autor, Verleger und Vortragsreisender und engagiert sich bereits seit vielen Jahren gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, der LegaKids-Stiftung, dem Alfa-Selbsthilfe Dachverband e.V. und anderen Einrichtungen für „Alphabetisierung und Grundbildung“. Wegen seines Engagements wurde er sogar zum Botschafter für Alphabetisierung ernannt. Auch in seinem Kinderbuch „Fuffi der Wusel“ setzt er sich mit dem Anderssein, wahrer Freundschaft, Mut und Angst auseinander und zeigt, dass alles ein Happy End haben kann.

Wie kommt es dazu, dass Erwachsene Schwierigkeiten mit der Schriftsprache haben? Wie nehmen Menschen mit geringen Schriftsprachfähigkeiten ihren Alltag wahr und meistern ihr Leben? Tim-Thilo Fellmer klärt auf und macht Mut, sowohl Betroffenen als auch Angehörigen und anderen Menschen aus dem Umfeld Betroffener. Er erzählt, welche Umstände dazu führten, dass er als Erwachsener nicht richtig lesen und schreiben konnte. In seinen persönlichen Erfahrungsberichten zeigt er einerseits die weitreichenden Konsequenzen, Probleme und auch das Leid, das er erfahren musste, auf und schildert andererseits, wie aus einer Schwäche eine Stärke entstehen konnte. Die gebührenfreie Veranstaltung am 30. September, 19 bis 20.30 Uhr, in der vhs Meiningen wird vom Land Thüringen gefördert.

Autor

 

Bilder