Volkshaus Meiningen ABBA geht immer, auch mit 2G

Roland Abé

Wer wagt, gewinnt: „ABBA – The Tribute“ im Meininger Volkshaus war auch mit 2G ein großartiges Konzerterlebnis.

Meiningen - Kultur kann auch mit der 2G-Regel funktionieren. Den Beweis dafür gab es am Donnerstagabend beim Konzert „ABBA – The Tribute“ im Volkshaus Meiningen. Und das, obwohl es beim Publikum reichlich Unsicherheit darüber gab, was nun gilt – 2G, 2G-plus, mit oder ohne Test und ob es eigentlich noch Karten für das Konzert gibt. Exakt 297 Zuschauer ließen sich nicht von den unklaren Regeln abhalten. Sie nahmen sogar die lange Warteschlange mit mehreren Kontrollen, unter anderem durch das Ordnungsamt, in Kauf. Für sie alle lohnte sich der Aufwand, nicht nur aus Gründen der Corona-Sicherheit. Sie konnten ein Konzert erleben mit toller Live-Show, authentischen Outfits und Sängern, die stimmlich nah am ABBA-Original waren.

Es gibt Dinge, die sind schön, altern aber schnell. Sie sind der Mode unterworfen und meist nicht von Dauer. Und es gibt Dinge, Melodien und Songs, die Musikgeschichte geschrieben, ganze Generationen bewegt haben und für immer unvergessen bleiben. Texte, die unter die Haut gehen, die Mitsingen, Tanzen, Lachen und Weinen auslösen. Das alles gilt auch für die vielen Hits, mit denen die schwedische Popgruppe ABBA zwischen 1972 und 1982 in Konzertsälen und Hitparaden präsent war. Bis heute haben die Lieder ihre Strahlkraft nicht verloren, haben nach mehr als 40 Jahren immer noch ein beträchtliches Ohrwurm-Potenzial. Das zeigte sich bei der ABBA-Tribute-Show, bei der das Publikum im Volkshaus auf eine musikalische und atmosphärische Zeitreise mitgenommen wurde.

Sowohl akustisch als auch optisch ließ die Show wenig Wünsche offen: Superhits wie „Waterloo“, „SOS“, „Fernando“ und „Money, Money, Money“ wurden von den vier Italienern Angela Castellani (Agnetha/Lead Vocal), Irene Pertile (Frida/Lead Vocal), Ludovico Banali (Bjoern/Gitar) und Eduardo Mezzogori (Benny/Piano & Keyboards) sowie ihrer Band gekonnt und stilsicher auf die Bühne gebracht.

Weil ABBA nach rund 40 Jahren Pause mit der Präsentation des neuen Studioalbums „Voyage“ aktuell ihr Comeback feiern durften in Meiningen keine Songs daraus fehlen. Als die Ohrwürmer „Gimme! Gimme! Gimme!“ (A Man After Midnight), „Money, Money, Money“ oder „Warterloo“ erklangen, hielt es keinen Fan mehr auf dem Stuhl und die Partystimmung im Volkshaus war perfekt. Die Künstler bedankten sich beim tollen Meininger Publikum mit fünf Zugaben. Das ist eher selten und spricht für sich.

 

Bilder