Vier Reifen geplatzt Lkw-Fahrer mit 2,77 Promille vergisst, Handbremse zu lösen

Blaulicht an einem Notarzteinsatzfahrzeug. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild/dpa

Erst platzten ihm vier Reifen, dann wurde er gegenüber den Polizisten aggressiv: Ein Lkw-Fahrer ist in Eisfeld sturzbetrunken erwischt worden.

Eisfeld - Anwohner der Coburger Straße hörten am Samstag gegen 17:45 Uhr plötzlich einen lauten Knall: An einem Lkw waren vier Reifen am Sattelauflieger geplatzt.

Als Polizisten dann den Fahrer überprüften, stellten sie einen Atemalkoholwert von 2,77 Promille fest. Weiterhin ergaben die Ermittlungen, dass die Feststellbremse des Sattelaufliegers angezogen war. Deswegen blockierten die Reifen während der Fahrt und platzten. Der Fahrer durfte nicht weiterfahren, sein Führerschein wurde sichergestellt. Er musste zur Blutabnahme.

Anscheinend war der Fahrer mit den eingeleiteten Maßnahmen nicht einverstanden: Auf der Fahrt ins Krankenhaus griff er die Beamten im Streifenwagen an. Die Polizei konnte seiner Aggressivität nach eigenen Angaben nur durch den Einsatz von Pfefferspray Herr werden. Der Fahrer verbrachte die Nacht in einer Gewahrsamszelle, gegen ihn laufen entsprechende Strafanzeigen.

 

Bilder