Viele Neuinfektionen in Kindergärten Corona-Opfer und weitere Neuinfektionen

Ein Sarg mit einem Verstorbenen. Die Situation ist symbolisch und steht in keinem Zusammenhang zu dem Corona-Opfer im Landkreis Sonneberg. Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Ein Mann ist im Landkreis Sonneberg in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Neue Fälle werden aus Kindergärten und Schulen gemeldet. Die Inzidenz steigt wieder.

Neuhaus am Rennweg/Coburg - Ein 59-jähriger Mann aus Neuhaus am Rennweg ist am Freitag im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion im Coburger Krankenhaus gestorben. Damit hat sich die Zahl der Corona-Opfer im Landkreis Sonneberg nun auf 157 erhöht, wie das Landratsamt Sonneberg informierte.

Acht neue Corona Infektionen wurden aus der Kindertagesstätte „Tausendfüßler“ in Neuhaus am Rennweg bestätigt (davon vier Fälle, die in einem Nachbarlandkreis wohnen). Je ein neuer Fall wurde aus der der Kindertagesstätte „Arche Noah“ Sonneberg, der Südschule Steinach und der Kindertagesstätte „Kleine Socken“ Bachfeld gemeldet.

Insgesamt registrierte das Landratsamt 14 Corona-Neuinfektionen binnen Tagesfrist (Stand Freitag, 3.11 Uhr). Die Inzidenz ist wieder angestiegen auf 156. Im Krankenhaus Sonneberg werden zwölf Covid-19-Erkrankte stationär behandelt.

Das Landratsamt weist darauf hin, dass Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet verpflichtet sind, sich auf eine Infektion hin testen zu lassen und das Ergebnis nachzuweisen. Für Einreisende gilt eine mehrtägige häusliche Quarantäne. Die Rückkehrer-Hotline des Landratsamtes ( (0 36 75) 87 15 00 ist täglich zwischen 9 und 12 Uhr besetzt.

Autor

 

Bilder