Vernissage „Jugend fotografiert“ gestartet

red
Diese Fotografie trifft das Thema „Leuchtkraft“ auf den Punkt: „Tränen sind kostbar“. Foto: Lisa-Alina Molle

Die Ausstellung „Leuchtkraft – bring Deine Farbe(n) zum strahlen“ ist ab Mittwoch im Meininger Schloss zu sehen

Zum 18. Mal präsentiert die Offene Arbeit Meiningen, in Kooperation mit der Rhön-Rennsteig-Sparkasse und den Meininger Museen, die Ausstellung von „Jugend fotografiert“. Unter der Leitung von Frank Schnabel (Diakon Offene Arbeit Meiningen) sowie den diesjährigen Jurymitgliedern ist es erneut gelungen, eine vielseitige Ausstellung mit 112 Fotografien im Schloss Elisabethenburg (Untere Galerie) zu präsentieren. In diesem Jahr nahmen bei dem Wettbewerb über 338 Jugendliche, im Alter von 11 bis 21 Jahren, aus dem Landkreis Schmalkalden Meiningen teil.

Thema des fotografischen Jugendwettstreites war „Leuchtkraft - bring Deine Farbe(n) zum strahlen!“. Die erfahrenen Künstler, Fotografen und Designer Anja Hütten, Nicole Langguth-Zaiß, Jürgen Lutz und Frank Melech, die die Jury bildeten, hatten es schwer aus den zahlreichen, kreativen Bildern die Sieger in den Kategorien Einzel- und Serienfotografien zu ermitteln. Bei der Bewertung lag der Focus auf die konzeptionelle, kreative, thematische und fotografische Umsetzung.

Mit dem Projekt „Jugend fotografiert“ wird engagierten und künstlerisch begabten jungen Leuten alljährlich in den Räumen des ehemaligen herzoglichen Residenzschlosses Elisabethenburg ein Podium für kreative Fotografie und Kommunikation geboten. Daher sind alle herzlich zur Ausstellungseröffnung mit Preisverleihung am 6. Juli um 18 Uhr in das Schloss Elisabethenburg eingeladen. Der Eintritt ist frei. Die Sonderausstellung kann bis zum 31. Oktober 2022 zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden.

 

Bilder