Die Straßen rund um den Kübelberg sind seit Längerem ein Streitthema. Die Anwohnern bemängelten fehlende Beleuchtung sowie Rad- und Gehwege, fürchteten mit der geplanten weiteren Erschließung von Bauland auch eine Verkehrszunahme und damit eine noch unübersichtlichere Situation. Gegen das von der Verwaltung vorgelegte Verkehrskonzept wurden Unterschriften gesammelt. Nun scheint ein Kompromiss gefunden. Die Stadt hat ihr Konzept noch einmal überarbeitet und jüngst dem Bauausschuss vorgelegt.