Bei Fehrenbachs Kickern schweift der Blick nicht selten hoch zum Fehrenberg. Dort, wo eine mitunter verhasste Spielstätte begraben liegt.