Verfolgung in Meiningen Vater geschlagen und vor Polizei abgehauen

Mopedfahrer - Symbolfoto Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Ein 25-Jähriger aus Meiningen hat sich am Samstag gleich mehrere Strafverfahren eingehandelt.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Meiningen - Auf den jungen Mann aufmerksam wurde die Polizei durch dessen Mutter. Sie hatte den Notruf gewählt, weil sie ihren Mann zu Hause mit Verletzungen im Gesicht vorgefunden hatte. Sein eigener Sohn schien ihm diese zugefügt zu haben. Der flüchtete nach Angaben der Mutter anschließend mit einem Moped. Das sei nicht versichert und auch eine Fahrerlaubnis habe der Sohn nicht, teilte die Frau mit. Die Polizei fahndete nach dem 25-Jährigen und schnappte ihn. Zuvor lieferte der sich allerdings noch eine kurze Verfolgungsfahrt mit den Beamten.

Ein Drogenvortest war positiv auf Amphetamine und Cannabis. Nach der Blutentnahme und einem psychologischen Gespräch wurde der 25-Jährige in eine Fachklinik eingeliefert. Sein Vater musste wegen seiner Verletzungen im Gesicht ärztlich behandelt werden.

Autor

Bilder