Veranstaltungen Zwischen Familienfest und Johannisfeuer

Der Kunstmarkt, den die Kunststation zum zweiten Mal veranstaltete, fand großen Zuspruch. Das Aufnahme zeigt Monika Trautwein. Foto:  

Anders als in den beiden Vorjahren sind die Sommerwochenenden aktuell wieder mit Veranstaltungen gut gefüllt. Auch an diesem Samstag locken einige Orte in der Region mit Feiern und Festen.

Zum Familienfest laden heute ab 14 Uhr auf die Liegewiese (Caravan- und Campingplatz) der Förderverein Fanfarenzug sowie der Förderverein karnevalistischer Turniertanzsport des Wasunger Carneval Clubs ein. Ihren Gästen bieten sie bunte Unterhaltung bis in die Nacht. Dazu gehören Auftritte von Tanzgarde, Fanfarenzug und Werraspatzen sowie Tombola, Hüpfburgenlandschaft, Kinderschminken, Auszeichnungen des Häuser-Schmück-Wettbewerbes vom Karneval 2022 und Prämierung des weitesten Luftballonfluges. Ab 19 Uhr spielt die Partyband Rhöner Urtypen auf. Im Wasunger Ortsteil Metzels haben Kirchgemeinde und Freiwillige Feuerwehr das Johannisfest mit Feuer an die Pfarrscheune organisiert. Die Feierlichkeit beginnt um 17 Uhr mit einer Andacht. Ein geselliges Beisammensein schließt sich ab 18 Uhr an und gegen 20 Uhr wird dann das Johannisfeuer entzündet.

Zum Richtfest lädt die Gemeinde Friedelshausen heute die Einwohner der Vorderrhöngemeinde ein. Gefeiert wird am Festplatz, wo gerade die Überdachung der Tanzfläche erfolgt. Ab 12 Uhr können die Bürger dort auf Kosten der Gemeinde essen und trinken.

Wie schön es ist, Veranstaltungen wieder ohne Einschränkungen für Besucher durchführen zu können, erlebten am vergangenen Sonntag die Gäste, die den 2. Kunstmarkt an der Kunststation im Wasunger Ortsteil Oepfershausen besuchten. An dem Künstlermarkt beteiligten sich Künstlerinnen, die auch als Kursleiterinnen an der Kunststation aktiv sind. Bei bestem Sommerwetter gaben Andrea Magnus (Keramik), Monika Trautwein (Experimentelle Bilder und Papiere), Ilona Herden (Weide- und Korbgeflecht), Solweig Kremmer (Gefilztes), Sabine Sauermilch (Zeichnungen) und Susanne Casper-Zielonka (Cyanotypien) Einblicke in ihre Schaffenswelten. Natürlich konnte man nicht nur etwas Bleibendes an einem der Stände erwerben, sondern gleichzeitig auch mit den Künstlerinnen ins Gespräch kommen.

Kunstherbst kommt

Casper-Zielonka, zugleich Leiterin der Kunststation, war mit der Resonanz am Nachmittag sehr zufrieden. 80 bis 100 Gäste sind ihrer Schätzung nach vor Ort gewesen. Darunter auch einige Besucher, die die Möglichkeit nutzten, um die laufende Kunst-Natur-Ausstellung in den Räumlichkeiten der Einrichtung zu besichtigen. Die Gemeinschaftsschau von Kinder und Jugendlichen, die alljährlich durchgeführt wird, befasst sich aktuell mit dem Thema Baum. 376 Exponate umfasst die Ausstellung.

In Oepfershausen wird auch in den kommenden Tagen einiges geboten. Casper-Zielonka verweist auf die Schau am 10. Juli im Natur-Aktiv-Museum im Schwarzen Schloss, die derzeit gerade von Mitarbeiter Jörg Wagner vorbereitet wird. Auch sie wird das Thema „Baum und Wald“ aufgreifen und beispielsweise den Wald als Universum und Mikrokosmos vorstellen. Gezeigt werden außerdem die Arbeiten, die beim jüngsten Steinbacher Holzbildhauersymposium entstanden sind. Dabei handelt es sich durchweg um größere Kunstwerke. Wann dieser offene Sonntag mit Ausstellungseröffnung im Natur-Aktiv-Museum beginnt, wird im Vorfeld noch bekanntgegeben.

In Vorbereitung ist neben Kursen und den Angeboten für die Sommerferien auch der Kunstherbst in der Kunststation, der am Sonntag, 18. September, von 14 bis 19 Uhr stattfinden wird. „Baum und Wald“ werden auch über dieser Veranstaltung stehen und die Gäste zum Mitmachen einladen. Wer Garten oder Heim mit einem hölzernen Kunstwerk schmücken will, sollte sich den Termin vormerken. Denn nach 18 Uhr sollen die Kunstwerke des Steinbacher Bildhauersymposiums vor Ort versteigert werden.

Autor

 

Bilder