Unterbreizbach/Hattorf Haldenfest im Kaliwerk

Rüdiger Christ

Das Werk Werra der K+S Aktiengesellschaft feierte bei strahlendem Sonnenschein sein zweites Haldenfest am Standort Hattorf.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Das Festgelände, gelegen am ehemaligen Grenzturm auf dem Gebiet der Gemeinde Unterbreizbach, zog tausende Besucher aus der Region und darüber hinaus an. Die Besucher fanden neben dem großen Festzelt zahlreiche Infostände der K+S AG vor, die Einblicke in die Arbeit und Projekte des Unternehmens gaben. Besonders für die kleinen Gäste wurde viel geboten. Der Kali Kids Club Unterbreizbach lud zum Malen und Basteln ein und ein Spielmobil sorgte für zusätzlichen Spaß. Falkner Michael Schanze faszinierte Groß und Klein mit seinen Greifvögeln und erläuterte die wichtige Rolle des Naturschutzes. Schnellzeichner Alexis verewigte die Besucher in wenigen Augenblicken auf Papier.

Für die Medienvertreter war eine besondere Fahrt auf das Plateau der Halde organisiert worden. Hanka Poppitz, Leiterin Umwelt- und Genehmigungsverfahren des Werks Werra, gab dabei fundierte Informationen zum Aufbau und zur Erweiterung der Halde. Auf dem Plateau informierten K+S-Mitarbeiter über die laufenden Arbeiten und erläuterten die Vorgehensweise bei der Haldenerweiterung.

Bilder