Unfall Sonneberg Mit Wucht auf den Vordermann gekracht

Glücklicherweise ohne Verletzungen kamen die Beteiligten eines Unfalles auf der B 89 in Sonneberg davon. Ihre Fahrzeuge haben allerdings nur noch Schrottwert.

Sonneberg - Die Bundesstraße 89 bleibt in diesen Tagen immer für einen Kracher gut. Nachdem erst am Freitag ein Zusammenstoß zweier Autos  im Kreuzungsbereich von B89 und An der Müß zwei Schwerverletzte zur Folge hatte, hatten die Beteiligten eines Auffahrunfalls an gleicher Stelle am Dienstag mehr Glück und kamen ohne Blessuren davon. Ihre Fahrzeuge hingegen haben allerdings nur noch Schrottwert. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 30.000 Euro.

Einer ersten Einschätzung der Ermittler zufolge waren die beiden Betroffenen von Mengersgereuth-Hämmern her kommend gegen 13.20 Uhr  auf der Bundesstraße unterwegs. Als die Ampelanlage auf Rot schaltete, stoppte der Geschädigte, derweil sein Hintermann das Geschehen nicht rechtzeitig mitbekam und mit Wucht auffuhr. Dabei hatte der Verursacher offensichtlich noch Bremse und Gas verwechselt, hieß es.  Die Feuerwehr sicherte das Geschehen  ab, leitete den Verkehr an den zerstörten Fahrzeugen vorbei und bereinigte Ölspuren bzw. band auslaufende Betriebsstoffe. Während der Bergung der Unfallautos  musste die Straße kurzzeitig   gesperrt werden. anb

Autor

 

Bilder