Tradition Diesmal flaggt Effelder fränkisch

Zum Tag der Franken 2019 wurde die fränkische Fahne am Sonneberger Rathaus Sonneberg höchst offiziell gehisst. Foto: /Carl-Heinz Zitzmann

Zum Tag der Franken lädt der Fränkische Bund bereits am Freitag, 1. Juli, vor das Rathaus im Frankenblick-Ortsteil Effelder ein. Dort wird die Franken-Fahne gehisst.

Zum Tag der Franken am 2. Juli hisst der Verein Fränkischer Bund bereits am Freitag, 1. Juli, um 17 Uhr die Frankenfahne, dieses Jahr am Rathaus in Effelder, teilt seitens des Vereins Martin Truckenbrodt mit. „Die Veranstaltung wird unterstützt und mit kulturellen Beiträgen begleitet von der Gemeinde Frankenblick, vom Kirmes- und Lindentanzverein Effelder, den Bachfelder Musikanten und dem Männerchor Seltendorf“, so Truckenbrodt. Kreisheimatpfleger Thomas Schwämmlein werde sich zu einzelnen Aspekten der fränkischen Geschichte Effelders äußern.

Für Vereinsvorstand Truckenbrodt ist Effelder ein wichtiger Ort der regionalen fränkischen Geschichte. „Die evangelische Kirche in Effelder wurde einst dem Frankenapostel St. Kilian geweiht, dessen Bischofsstab sich auch im Wappen der Gemeinde Frankenblick findet“, betont der Seltendorfer. In Effelder stehe auch eine der drei sich noch in Nutzung befindlichen echten Tanzlinden der Region. Die beiden anderen Tanzlinden finden sich in Sachsenbrunn und Oberstadt, beide im Nachbarkreis Hildburghausen. Drei weitere echte Tanzlinden finden sich heute noch im Bereich Kulmbach/Bayreuth in Oberfranken.

Historischer Hintergrund

Der Tag der Franken geht auf eine Initiative des Fränkischen Bundes zurück. Als Datum wurde der 2. Juli gewählt, womit an die Einrichtung unter anderem des Fränkischen Reichskreises erinnert werden sollte. Der Reichskreis bildete über 300 Jahre im territorial fragmentierten Franken einen institutionellen Rahmen und nahm gemeinschaftliche Aufgaben wie Münzwesen, Sicherung des Landfriedens oder die Stellung von Truppen für die Reichsarmee wahr. In Bayern wird seit 2006 der Tag der Franken offiziell gefeiert – wechselweise in einem der drei Bezirke. 2019 wurde der Tag erstmals gemeinsam mit Thüringen in Neustadt bei Coburg und Sonneberg gefeiert.

Seit 2015 hisst der Fränkische Bund die Frankenfahne an wechselnden Orten südlich des Rennsteigs im fränkisch geprägten Süden des heutigen Thüringen.

Die offizielle bayerische Veranstaltung zum Tag der Franken findet dieses Jahr am 3. Juli im vorrangig hessisch geprägten Aschaffenburg im heutigen Unterfranken statt. Dort werde der Fränkische Bund mit einem Informationsstand vertreten sein, erklärt Truckenbrodt.

Autor

 

Bilder