Tonga Vulkanausbruch laut Experte stärkste Eruption seit 30 Jahren

red

Der gewaltige Vulkanausbruch bei Tonga war weltweit der heftigste seit 30 Jahren. Das ergaben die Auswertungen von Experten der University of Auckland.

Wellington/Nuku’alofa - Der gewaltige Ausbruch des Untersee-Vulkans Hunga-Tonga-Hunga-Ha’apai in der Nähe des Inselreichs Tonga war nach Ansicht von Experten der weltweit stärkste seit 30 Jahren.

Erste Daten zeigten, dass es seit dem Ausbruch des Pinatubo auf den Philippinen im Jahr 1991 keine derartig heftige Eruption gegeben habe, sagte der Vulkanologe Shane Cronin von der University of Auckland am Montag dem Sender Radio New Zealand.

Feuerberg bleibt länger aktiv

Der Ausbruch in der Südsee habe nach jetzigem Kenntnisstand die Stufe 5 auf dem achtstufigen Vulkanexplosivitätsindex erreicht, im Falle des gigantischen Pinatubo-Ausbruchs sei es Stufe 6 gewesen. Hätte sich die Eruption des Hunga-Tonga-Hunga-Ha’apai an Land ereignet, dann wären die Auswirkungen „apokalyptisch“ gewesen, so Cronin.

Der unterseeische Feuerberg ist seit Dezember wieder aktiv. Unklar sei, ob der jüngste Ausbruch den Höhepunkt der Aktivität darstelle, sagte Cronin. Es könne auch sein, dass der Vulkan noch mehrere Wochen oder sogar Jahre unruhig bleibe.

Autor

 

Bilder