Tischtennis-Spieler wetten auf die Fußballer Tippen statt Schnippeln

Das wartet auf die Tippspiel-Besten. Foto: /Ingo Greiner

Seit vielen Wochen müssen auch die Sportler der Abteilung Tischtennis vom SV Rennsteig Neuhaus auf ihre wöchentlichen Trainingsabende, auf Punkt- und Pokalspiele, aber auch auf die Ausrichtung von internen oder überregionalen Tischtennisturnieren verzichten. Aber nur Jammern und Nörgeln hilft in dieser schwierigen Situation nicht weiter, dachten sich auch die Verantwortlichen der Sektion und versuchen nun schon seit November dieses Jahres, digital miteinander in Kontakt zu bleiben. Da kam die Idee vom Vereinsvorsitzenden Ingo Greiner mit einem internen Fußball-Tippspiel gerade im richtigen Moment.

Neuhaus am Rennweg - Seit vielen Wochen müssen auch die Sportler der Abteilung Tischtennis vom SV Rennsteig Neuhaus auf ihre wöchentlichen Trainingsabende, auf Punkt- und Pokalspiele, aber auch auf die Ausrichtung von internen oder überregionalen Tischtennisturnieren verzichten. Aber nur Jammern und Nörgeln hilft in dieser schwierigen Situation nicht weiter, dachten sich auch die Verantwortlichen der Sektion und versuchen nun schon seit November dieses Jahres, digital miteinander in Kontakt zu bleiben. Da kam die Idee vom Vereinsvorsitzenden Ingo Greiner mit einem internen Fußball-Tippspiel gerade im richtigen Moment.

Schnell kamen 15 Meldungen von Interessenten der Sektion Tischtennis zusammen, die nun Woche für Woche, Spiel um Spiel versuchen, die möglichst richtigen Ergebnisse der Paarungen der 1. Fußball-Bundesliga vorauszusagen. Unter den Teilnehmern gibt es selbst gekrönte und von sich überzeugte Fußballkenner, Bayern-, Dortmund-, Gladbach- und RB-Leipzig-Fans, Hobbyspieler, aber auch Mitstreiter, für die Fußball „artfremd“ ist. Den Letztgenannten wurden zur besseren Orientierung zunächst die 18 Bundesliga-Klubs und der aktuelle Tabellenstand online mitgeteilt.

Seit dem 9. Spieltag wetteifern nun Alt und Jung um die begehrten vorderen Plätze und das Preisgeld. Der Erstplatzierte erhält nämlich immerhin 50, der „Vize“ 30 und der Dritte noch 20 Euro und jeweils einen kleinen Pokal, der ein Unikat ist. Für das richtige Ergebnis gibt es drei Punkte, für Sieg und Unentschieden abweichend vom wahren Resultat einen Punkt. Wer schon Ende November richtig entschied, welche Mannschaften nach Abschluss der Hinrunde die Plätze 1 bis 3 und 16 bis 18 belegen, erhält noch jeweils zehn Sonderpunkte. So ist für Spannung bis zum Schluss gesorgt.

Nach dem 13. Spieltag belegen die Youngster im Verein, Angelina und ihre zwölfjährige Schwester Nelly, die vorderen Plätze 1 (35 Punkte) und 5 (28 Punkte). Fußballexperte und langjähriger Bayern-Fan Raiko hat auf Rang 13 (20 Punkte ) noch etwas Nachholbedarf in puncto „Treffsicherheit“. Und so steil bergauf wie ihre Bergbahn fährt, möchten auch die Oberweißbacher Andreas und Uwe in der Tabelle klettern. Die derzeitigen Plätze zwei und drei sind eine gute Ausgangslage.

Danny, Felix und Ina – vom Fußballgeschehen in der 1. Bundesliga meist nicht so gut informiert – zeigen mit ihren Tipps und Platzierungen, dass so manche Eingebung richtig sein kann. Besonders beim Tipp Leverkusen – Bayern München (1:2) lagen sie richtig, denn es hat sich wohl schon herumgesprochen, dass die Bayer-Schützlinge für eine Vize-Meisterschaftsplatzierung (bisher fünfmal) bekannt sind.

Auch wenn der Vereinsvorsitzende auf Platz sieben die zündende Idee für diesen Wettbewerb hatte und auch ständig die Auswertung aktualisiert, so lassen ihm seine Mitstreiter kaum eine Chance, um in der Tabelle weiter nach vorne zu kommen. Aber gewonnen haben eigentlich alle Teilnehmer, denn dieses Fußball-Tippspiel macht Spaß und Freude, lässt Spannung an den Spieltagen sowie Jubelmomente und kurzzeitige Enttäuschung über die richtigen und falschen Tipps aufkommen.

Das Wichtigste an diesem „Sportartenwechsel“ ist der Zusammenhalt der Sektionsmitglieder, auch wenn derzeit nur über WhatsApp. Bleibt zu hoffen, dass im neuen Jahr der Trainings- und Wettkampfbetrieb an den grünen Platten und mit den kleinen Plastikbällen bald wieder anläuft und die Mitglieder der Sektion Tischtennis auf eine andere Art ihrem sportlichen und geselligen Ausgleich nachkommen können. red

aktueller Tippspiel-Stand (nach dem 13. Spieltag)

 1. Angelina Scheiber35

 2. Andreas Greiff32

 3. Ronny Geißler29

    Uwe Speiser29

 5. Nelly Scheiber28

    Michael Graf28

 7. Ingo Greiner25

    Achim Rüger25

 9. Ina Ulrich24

    Wolfgang Wiefel24

11. Volker Kühnert22

    Bernd Niegowski22

13. Raiko Köhler20

14. Danny Richter14

    Felix Kannemann14

 

Bilder