Winterfeeling im Thüringer Wald Schnee in tieferen Lagen

dpa
Eine Straße zieht sich wie ein schwarzes Band durch den mit Schnee bedeckten Thüringer Wald. Foto: Michael Reichel/dpa/dpa

Nach dem ersten Schnee in den Höhenlagen des Thüringer Waldes darf man sich nun auch in tieferen Lagen auf Schnee freuen.

Ilmenau - Einer Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge soll es sowohl in der Nacht zu Samstag als auch in der Nacht zu Sonntag nicht nur in den Höhen schneien. Bei Temperaturen um null Grad bleibe der Schnee auch erst einmal liegen. In den Höhen werde es deutlich mehr Schnee geben, kündigte die Sprecherin an. "Oberhalb 600 Meter sind wir schon recht gut im Winterfeeling dabei."

Bereits vor dem Wochenende meldete der Regionalverbund Thüringer Wald etwa für die Goethestadt Ilmenau fünf Zentimeter Schnee im Tal und acht auf dem Berg. In Suhl, der Stadt mit mehreren Kilometern Ski-Wanderweg und Loipen, lagen bereits 15 Zentimeter Schnee auf dem Berg. Auch im schneereichen Masserberg, direkt am Rennsteig, wurden 15 Zentimeter gemeldet. In Steinach waren es bereits 28 Zentimeter auf dem Berg. Am Sonntag soll dort die Skiarena Silbersattel als erste in Thüringen den Betrieb aufnehmen - wegen der Corona-Pandemie nur für Geimpfte und Genesene.

Wintersportlerinnen und Wintersportler sollen sich laut Regionalverbund an das Schneetelefon wenden oder die Webseite nutzen, um herauszufinden, welche Loipen und Skiwanderwege präpariert sind oder ob Rodelhänge offen sind.

 

Bilder