2. Juli - Der Landfriedensbruch-Prozess gegen den Jenaer Pfarrer Lothar König platzt. Die Hauptverhandlung wird auf unbestimmte Zeit ausgesetzt, nachdem die Verteidigung neues Beweismaterial vorgelegt hat.

3. Juli - Mit einer fiktiven Kampagne für ein Atommüll-Endlager im südthüringischen Suhl erregt ein Student die Gemüter. Einige Slogans: «Heute Müll! Morgen Job!», «Euer Müll, Unsere Chance». >>>> Endlager: "Es war für mich ein Experiment"

5. Juli - Die Erfurter Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Korruption gegen den ehemaligen Thüringer Innenminister Christian Köckert (CDU).

11. Juli - Das Jenaer Ernst-Abbe-Sportfeld bleibt wegen der einsturzgefährdeten Flutlichtmasten bis auf weiteres gesperrt.

15. Juli - Hunderttausende vertraulicher Akten von Anwälten und Ärzten werden in einer Halle in Immelborn entdeckt. Datenschützer Lutz Hasse spricht vom «datenschutzrechtlichen Fukushima».

15. Juli - Bei der Sanierung des Lutherhauses in Eisenach soll auch die Sicherheitstechnik verbessert werden. In dem Museum waren zuvor drei Original-Luther-Druckschriften gestohlen worden.

17. Juli - Ein Elternpaar muss wegen des Hitzetodes seiner kleinen Tochter für zwei Jahre und drei Monate hinter Gitter.

6. August - Ex-Regierungssprecher Peter Zimmermann ist offiziell aus dem Staatsdienst entlassen worden - und hat damit keine Versorgungsansprüche mehr. Die hatten vorher für viel Kritik gesorgt, weil Zimmermann in die Wirtschaft wechselt.

16. August - Die Auszahlung aus dem Milliarden-Fluthilfefonds von Bund und Ländern an Opfer des Juni-Hochwassers kann beginnen. Auch der Bundesrat billigt die Verordnung zur Verwendung der Fondsgelder.

27. August - In Suhl werden zwei kleine Kinder von der 23 Jahre alten Mutter tot aufgefunden. Der 34 Jahre alte Vater der Kinder ist verschwunden. Die Polizei sucht nach ihm. >>>> Eine Stunde des Innehaltens und eine Kirche voller Tränen

28. August - Heiligenstadts früherer Bürgermeister Bernd Beck (CDU) wird vom Untreue-Vorwurf im Zusammenhang mit einer Affäre um die Kommunalen Wohnungsgesellschaft (Kowo) freigesprochen.

8. September - Der Vater der beiden getöteten Kinder aus Suhl ist ebenfalls tot. Seine Leiche wird auf dem Gelände des Wasser- und Abwasserzweckverbandes gefunden.

11. September - Der Justizausschuss des Landtages hebt wegen der Zimmermann-Affäre die Abgeordneten-Immunität von Ministerpräsidentin Lieberknecht auf.

14. September - Nach zehn Jahren verabschiedet sich Nike Wagner als Leiterin des Kunstfestes Weimar. 2014 übernimmt Dramaturg Christian Holtzhauer die Nachfolge.

22. September - Die CDU erreicht zur Bundestagswahl 38,8 Prozent der Stimmen. Zweitstärkste Kraft wird die Linke mit 23,4 Prozent. Die SPD verbucht mit 16,1 Prozent ihr schlechtestes Ergebnis seit der Wiedervereinigung.

24. September - Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) baut ihr Kabinett um. Ministerin Marion Walsmann wird entlassen, neu in die Staatskanzlei kommen Jürgen Gnauck und Hildigund Neubert.

25. September - Die Erfurter Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) wegen doppelt kassierter Bezüge.

26. September - Der Landrat des Weimarer Landes, Hans-Helmut Münchberg (parteilos), soll vom Flüchtlingsrat Thüringen den Negativpreis für die «größtmögliche Gemeinheit» bekommen. Grund: Das starre Festhalten an der Gutscheinausgabe für Flüchtlinge.

27. September - Ein Zahnarzt aus Gera, der über Jahre heimlich seine Mitarbeiterinnen im Umkleideraum gefilmt hatte, wird zu zwei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt.

29. September - Unbekannte zünden auf dem Gelände eines Erfurter Autohauses 15 noch nicht ausgelieferte Polizeifahrzeuge an.