Die Leinwand des Body-Painters ist Haut. Keine von Cellulite oder Falten geprägte, sondern junge, straffe Haut. Die nimmt Farbe einfach besser an. Wie die Erdbeere, mit der vor 20 Jahren alles beginnt. Verführerisch und zum Reinbeißen sieht die rote Frucht aus. Dabei ist sie gar nicht echt. Der Po, auf dem sie strahlt, hingegen schon. Mit damals 22 Jahren hat Kai Haut als eine lebendige Leinwand für seine Kunst entdeckt. Die Erdbeere ist sein erster Versuch und gelingt genial. Weil aber auf Frauen-Po oder Bauch aufgesprühte Effekte eben nur bis zur Dusche von Bestand sind, gewinnt Kai einen versierten Fotografen. Dessen Aufnahme des Erdbeer-Po's lockt 1994 als Plakat der ersten Thüringer Landesfotoschau in Suhl tausende Neugierige an.