Thüringen Vergabe von Impfterminen für mehr Menschen gestartet

Eine Corona-Schutzimpfung wird durchgeführt. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa-tmn/Symbol/dpa

In Thüringen hat am Dienstagmorgen die Vergabe von Corona-Impfterminen für Menschen in der zweiten Prioritätsgruppe begonnen.

Weimar (dpa/th) - Über das Internetportal www.impfen-thueringen.de und über die Telefonnummer 03643/4950490 gibt es die Termine unter anderem für das Personal von Kinder-, Haus- und Zahnarztpraxen, Gesundheitsämtern und Abstrichzentren sowie für Menschen mit Demenz und Trisomie 21. Sie können sich an den Wochenenden mit dem Impfstoff von Astrazeneca immunisieren lassen. "Der Ansturm ist derzeit noch beherrschbar", sagte Jörg Mertz, Impfkoordinator der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen. Die Nachfrage nach Terminen sei regional unterschiedlich: "Manche Impfstellen sind jetzt schon gut gebucht, andere weniger."

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums vom Dienstag haben in Thüringen inzwischen mehr als 98 000 Menschen eine Erstimpfung erhalten. Das entspricht 4,6 Prozent der Bevölkerung. Bei Erstimpfungen liegt Thüringen im Spitzenfeld der Bundesländer, bei Zweitimpfungen im Mittelfeld.

© dpa-infocom, dpa:210222-99-547532/3

 

Autor

 

Bilder