Thüringen Unkrautbekämpfer lässt Schuppen in Flammen aufgehen

Feuerwehr löscht Flammen, Symbolbild Foto: dpa

Friedrichroda - Und wieder hat ein Unkrautbekämpfer einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Diesmal ging in Friedrichroda (Landkreis Gotha) ein Holzschuppen in Flammen auf.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte ein 69 Jahre alter Gartenbesitzer am Samstagvormittag mit einem Gasbrenner Unkraut rund um einen Holzschuppen bekämpft. Die Idee war jedoch nicht sehr gut, heißt es in der Polizeimitteilung. Denn aufgrund der anhaltenden Trockenheit und den hochsommerlichen Temperaturen setzte der 69-Jährige den Holzschuppen in Brand.

Mit sehr viel Glück und Dank dem schnellen Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Fachwerkhaus verhindert werden.

Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 1500 Euro.

Erst am Freitag hatte ein Unkrautbekämpfer in Großfahner mit einem Gasbrenner eine Garage in Brand gesetzt und einen Schaden von 20.000 Euro verursacht. maz

Autor

 

Bilder