Leinefelde-Worbis - Er soll den Mann Ende Juni 2020 mit einer Hieb- und Stichwaffe angegriffen haben und ihm lebensbedrohliche Stich- und Schnittverletzungen zugefügt haben, wie das Landeskriminalamt am Montag mitteilte. Die Polizei spricht von einem Tötungsversuch. Sie geht nach dem bisherigen Ermittlungsstand davon aus, dass die Täter aus dem Umfeld einer in Leinefelde-Worbis lebenden Familie kommen, die seit längerer Zeit mit Personen aus dem Umfeld des Opfers verfeindet ist. Auf den veröffentlichten Bildern ist ein Mann zu sehen, der laut Polizei aus dem Raum Nordthüringen, Niedersachsen, Hessen oder Sachsen-Anhalt stammen könnte.